• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Arbeiter sind Menschen minderen Rechts

20.07.2019
Betrifft: „Diese Frau lässt sich nicht einschüchtern – Kennt Ihr Schon...?: Daniela Reim berät im Auftrag des Landes osteuropäische Arbeiter und ihre Familien“, Oldenburger Land, 12. Juli

Diese Frau ist sich nicht zu schade, die Drecksarbeit zu machen, während die Zivilgesellschaft sich größtenteils weigert, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich weiter mit der eigenen Konsumverstopfung beschäftigt. Werkvertragsarbeiter sind oft genug „Menschen minderen Rechts“, denen unter anderem durch die Subunternehmer der Schutz der allgemeinen Menschenrechtscharta der UN vom 1.12.1948 und des Grundgesetzes, Deutschlands ranghöchste Rechtsnorm, entzogen wird.

Unter unser aller Augen. Dieses skandalöse Unrecht dient nur dem Zweck, die exorbitanten Gewinne der Fleischindustrie zu sichern und dem Verbraucher niedrige Preise zu bieten.

(...) „Wer mit Kriminellen zusammenarbeitet, ist kriminell. Wer Mafia duldet, ist Mafia.“, lautet die Einschätzung von Prälat Peter Kossen per Adresse der „Fleischbarone“ und Genehmigungsbehörden. (...) Fairtrade nicht allein für die Plantagenarbeiter in Nicaragua, sondern Fairplay für diese Mitglieder unserer Gesellschaft, die mitten unter uns leben.

Wilfried Papenhusen Wildeshausen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.