• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Auch andere Länder müssen etwas verändern

05.10.2019
Betrifft: „Das reicht nicht“, Kommentar von Hans Begerow zu den Beschlüssen des Klimakabinetts, Meinung, 21. September

Sehr geehrter Herr Begerow, die von Ihnen gewählte Überschrift zeigt das eigentliche Dilemma.

Jede Demokratie lebt von den Kompromissen, die die Regierungen mit den Trägern der Wirtschaft eingehen müssen.

Als die Agenda 2010 von der Regierung Schröder ins Leben gerufen wurde, war vielen nicht klar, dass diese Maßnahme der Regierung Merkel eine Rezession der Wirtschaft ersparte. Es ist der Glaube des in der Welt vagabundierenden Geldes, dass es sich lohnt, in Deutschland zu investieren, um eine gute Rendite zu erwirtschaften.

Zu den größten Investoren gehört China und dies ist vielen Menschen nicht bewusst. Der letzte Satz Ihres Kommentars erzeugt bei vielen eine Art Hysterie und den Wahn, dass Deutschland, das auf der Erdkugel kaum wiederzufinden ist, das Klima nachhaltig verändern kann.

Es muss Aufgabe aller Staaten sein, endlich unsere Erde als einmaligen Lebensraum zu begreifen, und die UNO ist dafür das richtige Forum.

Es ist ein Zeichen von Missbrauch, wenn ein junges Mädchen wie Greta Thunberg von Kräften gesteuert wird, die diesen Hype ausnutzen, und dabei spielt die Gesundheit dieser Jugendlichen keine Rolle.

Verschwiegen wird, wer den Grundstein für „Plant for the Planet“ legte, es war Fritjof Finkbeiner, der mit seiner Foundation diesen Riesenzirkus finanziert.

Auch dies kann man ruhig den Menschen in Erinnerung bringen, denn Greta ist kein „Deus ex machina“, sondern ist eine Galionsfigur, die nicht auf der Kommandobrücke steht.

Wolfram Persikowski
Wildeshausen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.