• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Auf Manipulationen am Beispiel ARD hingewiesen

09.03.2019
Betrifft: „Öffentlich-rechtliche Gegenaufklärung“ – Kolumne von Alexander Will über „Framing“ bei der ARD, Meinung, 16. Februar

„Lügenpresse“ war gestern. Inzwischen hat die Wissenschaft die Psyche des Menschen soweit erforscht, dass interessierte Kreise für ihre Ziele das Wissen bei Wählern so geschickt anwenden können, dass diese es überwiegend gar nicht merken. Nicht jeder hat die Zeit und Gelegenheit, die „Züricher Zeitung“ und die „Welt“ zu lesen. Daher ist Herrn Will sehr zu danken, dass er in seiner Kolumne auf die Manipulationen am Beispiel der ARD hingewiesen hat. (...) Da wird die Lebensgemeinschaft von Homosexuellen und Lesben als „Ehe“ bezeichnet, was traditionell nur heterogenen Lebenspartnerschaften vorbehalten war. Da wird von „Flüchtlingen“ gesprochen, die sich gar nicht in Lebensgefahr befinden, sondern nur den Verlockungen der deutschen „Willkommenskultur“ folgen, um ein besseres Leben ohne eigene Anstrengung genießen zu können. Da wird von „Seenot“ gesprochen, wenn Menschen aus ganz egoistischen Gründen willentlich und fast selbstmörderisch alle Vorsicht im Mittelmeer außer Acht lassen.

Das Wort „Demokratie“ wird gerne bei uns zu jeder Gelegenheit von allen politischen Richtungen strapaziert, ohne dass mal genau definiert wird, was von den Betreffenden unter Demokratie in Deutschland eigentlich verstanden wird. Freies Wahlrecht kann ja nur ein Kriterium und keineswegs alles sein, sonst wären Hitler, Putin, Erdogan, Trump und noch andere Demokraten.

Eine alte chinesische Weisheit besagt, wenn die Begriffe nicht mehr stimmen, muss man Sorge um Staat und Bevölkerung haben. Sind wir schon so weit?

Björn von Mücke
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.