• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Baumreihe viel zu nahe

23.02.2006

Betrifft: Flugzeugunglück auf dem Flugplatz Oldenburg-Hatten, NWZ vom 27. Januar

Wenn in der NWZ zu lesen ist, dass das Flugzeugunglück auf dem Flugplatz OL-Hatten nichts mit der Beschaffenheit des Rollfeldes zu tun hat, so ist das nur bedingt richtig. Zu einer sicheren Rollbahn gehört auch, dass sich unmittelbar vor, bzw. unmittelbar hinter der Rollbahn keine Hindernisse befinden dürfen. Das ist bei vielen Flughäfen weltweit leider nicht der Fall, so auch nicht bei der Rollbahn 06 in OL–Hatten, auf der sich das Unglück anbahnte. Gefährlich nahe dieser Rollbahn steht eine Baumreihe.

Erst vor knapp zwei Jahren hat es auf dem Flugplatz Westerstede-Felde einen ähnlichen Unfall gegeben. Beim Start gewann eine Piper keine Höhe und verfing sich am Landebahnende in Stacheldraht und Büschen. Folge: Zwei Schwerverletzte und ein Leichtverletzter.

Wenn man bedenkt, dass es beim Start und der Landung zu den meisten Unfällen kommt, wundert man sich schon, warum es am Ende einer Rollbahn keine größere Sicherheitszone gibt, die viele schwerwiegende Folgen eines missglückten Starts, bzw. einer missglückten Landung verringern könnte.

Werner Birken

Wiefelstede

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.