• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Festnahme im Fall Lübcke  – Spuren ins rechte  Milieu?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Regierungspräsident In Kassel Erschossen
Festnahme im Fall Lübcke – Spuren ins rechte Milieu?

NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Darf man jetzt nicht humanitär denken?

03.02.2018
Betrifft: „CDU: Schneller abschieben – Flüchtlinge: Fraktionschef Toepffer: Niedersachsen muss konsequenter handeln“, Titelseite, 12. Januar

(...) Seit wann darf dann die Bundesrepublik nicht mehr humanitär denken? Seit ein Herr namens Toepffer sich für seine sich AfD-isierende christliche Partei engagiert? Und dann keinen Familiennachzug! Zuschlagen! Ich gehöre, lieber Herr Toepffer, zu den „wohlmeinenden Unterstützern“, die nicht beim „Wohlmeinen“ bleiben, sondern die mit der Polizei arbeiten, wenn bei der zurückgenommenen Abschiebung eine Tasche ohne Grund und Quittung beschlagnahmt wird und der mittellose Mensch plötzlich ohne alles zurückgeschickt wird! (...) Ich werde auch meine ganzen Kräfte dafür einsetzen, dass ein Flüchtling, den ich betreue (ich bin Sprachmittler für Französisch) bleibt, wenn er erklärt auf die verdutzte Frage eines ihn untersuchenden Arztes, woher die vielen überall verstreuten Verbrennungsnarben kommen, er sei im lybischen Gefängnis mit brennenden Fackeln geschlagen worden!

Zuletzt noch die realitätsferne Behauptung, die Ihre Chefin selber nicht teilt, dass Wirtschaftsflüchtlinge keine Hilfe brauchen. Hat die Bundesrepublik in den letzten Jahren die 0,5 Prozent des Bruttosozialproduktes zur Entwicklung der Ursprungsländer dieser Flüchtlinge treu und nach besten Wissen und Gewissen so ausgegeben, dass es diese Flüchtlinge nicht gebe? (...)

Jack Morin
Edewecht

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.