• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Enkel sollten Recht auf Großeltern bekommen

02.11.2013
Betrifft: „Enkel-Verbot lässt Träume platzen“, Oldenburger Land, 17. Oktober

Nach der sogenannten Cochemer Praxis, in weiten Teilen der Republik schon angewandt, setzen sich die an Familiensachen beteiligten Professionen wie Familienrichter, Jugendamt, Fachanwälte, Mediatoren, Sozialarbeiter und gegebenenfalls Sachverständige (...) zusammen, um zu tragfähigen guten Ergebnissen zum Beispiel in der Frage des Umgangsrechts „zum Wohle der Kinder“ außerhalb einer gerichtlichen Entscheidung zu gelangen. Dadurch will man erreichen, dass gesprochen und nicht strittig geschrieben wird.

Warum wird dieses Verfahren bei uns im Nordwesten durch die Familiengerichte nicht praktiziert? Wir Selbsthilfegruppen haben bei allen Professionen – mit Ausnahme der Familiengerichte in den hiesigen Amtsgerichten – offene Türen für Gespräche gefunden. Familiengerichte verweigern dieses mit Hinweisen auf eine „mögliche“ Befangenheit bei nachfolgenden Verfahren, obwohl wir ja keine Einzelfälle ansprechen wollen. Oder sie verweisen auf die Entscheidungsfreiheit der Richter und darauf, dass sie als Amtsgerichtsdirektoren nicht Vorgesetzte der Familienrichter sind. (...)

Es wäre zu wünschen, dass in einer Bürgergesellschaft auch diese „Festungen Amtsgerichte“ mehr Bürgernähe praktizieren. Gerade jetzt, wo doch die Landesregierung die Bürgerrechte stärken und auch die richterliche Eigenverantwortung hervorheben will.

Auch von der Anwaltskammer wünschen wir uns, dass sie ihre Fachanwälte für das sensible Familienrecht immer wieder auf den abgelegten Eid hinweist, in Familiensachen streitschlichtend und rechtsgestaltend zu wirken. Das erfordert auch eine Einbindung der eigenen Mandanten.

Karin Gebauer bei KISS/Paritätischer           Friesland, Varel

(...) Auch ich habe in Hamburg eine Selbsthilfegruppe für verstoßene Großeltern gegründet, weil ich nicht allein mit meinem Problem auf diesem Planeten bin. Seit der Gründung der Gruppe und Errichtung unserer Website, bekomme ich mehrmals wöchentlich Reaktionen von Betroffenen, die in ganz Deutschland beheimatet sind.

In den vergangenen Jahren konnte ich feststellen, dass dieses Thema von vielen Medien aufgegriffen und veröffentlicht wird. Ich persönlich bin sehr dankbar dafür, dass es doch noch viele Betroffene gibt, die sich nicht verstecken, sondern für ihre Rechte und die unserer Enkelkinder kämpfen.

Leider wird bisher nur in einigen wenigen Amtsgerichten die sogenannte „Cochemer Praxis“ mit sehr positivem Ergebnis für alle Betroffenen angewendet. Zu wünschen wäre, dass auch andere Gerichte sich an dieser Praxis ein Beispiel nehmen. Weiterhin wäre es angebracht, wenn sich die Politik dieser Thematik annehmen würde und den (...) Paragrafen 1685 dahingehend ändert, dass nicht das Recht der Großeltern auf Umgang mit ihren Enkeln, sondern das Recht der Enkel auf Umgang mit ihren Großeltern fest geschrieben wird.

Margrit Thomas Norderstedt

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.