• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Gelder werden wieder versenkt

21.09.2019
Betrifft: „Fieberhafte Suche nach Rettung für die ,Seute Deern’ ,Holzrumpf des 100 Jahre alten Großseglers marode – Wassereinbruch wohl bis zum Oberdeck“, Region, 3. September

Seit 1970 wird tonnenweise Wasser aus der „Seute Deern“ gepumpt.

Die Royal Navy verstand mehr von Schiffen als die Ministerin von der Leyen, Admiral Tirpitz und von Stosch zusammen: Wenn ein Schiff obsolet war, kam es zum Abwracken (William Turner: „The Fighting Temeraire“ being broken down). Aus den Resten wurden Miniatursärge für Aficionados und Seeleute gefertigt (Randier: „Nautische Antiquitäten“). Stellen Sie sich vor, wie viele kleine Särge aus der „Seute Deern“ entstehen könnten.

Egge Heeren
Brake

*  Tradition in allen Ehren, aber muss hier wieder eine Riesensumme in Form eines alten, maroden Schiffes versenkt werden? Wobei der genannte Betrag noch sicherlich weit überschritten werden wird. Wer entscheidet so etwas?

Dieses Geld könnte – falls überhaupt vorhanden – sicherlich sinnvoller verwendet werden.

Mein Vorschlag: Die „Seute Deern“ verschrotten, dafür die „Gorch Fock“ als Museumsschiff mit Gastronomie in den Museumshafen bringen und für die Ausbildung künftiger Kadetten einen entsprechenden Neubau herstellen.

Jutta Meskemper

Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.