• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Hohe Kosten bei der Deern

23.11.2019
Betrifft: „Gerettet: Millionenfür ’Seute Deern’“, Titelseite, 15. November

Würde Obelix sagen: „Die spinnen, die Deutschen!“ könnte ich ihm nur recht geben. 46 Millionen Euro verplempern für einen gutachterlich festgestellten Totalschaden, also ein Wrack! Wetten, daraus werden 69 Millionen (siehe „Gorch Fock“)?

Bau des Museums der Moderne in Berlin, veranschlagt mit 200 Millionen, liegt jetzt bei 450 Millionen. Deutschland, das Land der Museen! Und so gut wie alle arbeiten defizitär! Aber wir haben’s ja!

Im Klimaschutz wären die Gelder besser aufgehoben.

Volker K. Prueter
Hohenkirchen

So, jetzt soll also die Seute Deern mit 46 Millionen Euro von woher auch immer gerettet werden. Welch eine gute Nachricht für alle Freunde dieses wirklich wunderschönen Schiffes. Aber glaubt denn wirklich jemand, dass dieses Geld letztendlich für die komplette Sanierung ausreicht?

Die Arbeit an der Gorch Fock, ja eigentlich alle Projekte, die von der öffentlichen Hand in Auftrag gegeben oder bezuschusst werden, sind doch ein beredter Beweis dafür, dass diese Kostenschätzungen niemals eingehalten werden. Auch diesmal bin ich fest davon überzeugt, dass die Arbeiten so weit vorangetrieben werden, dass sich bei den dann eintretenden Kostensteigerungen ein Abbruch nicht mehr vertreten lässt. Wann begreifen wir endlich einmal, dass sich nichts auf der Welt für immer erhalten lässt und irgendwann für alles das endgültige Ende eintritt. Das muss doch ein fürchterlicher Gedanke für jeden logisch denkenden Bürger sein, wenn dieses Geld hier, zum Beispiel in marode Schulen, weitaus sinnvoller (...) eingesetzt würde. Wann wachen wir endlich auf?

Roland Freese
Großenkneten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.