• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Homöopathische Arzneien verursachen wenig Kosten

24.07.2010

„Rösler hält an Homöopathie fest“, Nachrichten, 13. Juli

Seit 35 Jahren bin ich in der Apotheke tätig. Seit 25 Jahren beschäftige ich mich mit der Homöopathie. Dass früher Leute als Hexen verbrannt wurden, weil sie anderen Menschen helfen konnten, Krankheiten zu heilen, zeigt, dass Menschen vor allem Angst haben, was sie nicht verstehen können. (...)

Zu den Kosten möchte ich sagen: Ein Fläschchen mit Kügelchen, die übrigens immer noch in Handarbeit hergestellt werden, kostet in der Regel 7,85€ Euro. Bluthochdruck, Diabetes, gestörter Fettstoffwechsel, Koronare Herzerkrankungen, sprich, das „Metabolische Syndrom“, das durch Übergewicht entsteht, belastet die Allgemeinheit um ein Vielfaches. Wenn wir Kosten im Gesundheitssektor jetzt tatsächlich senken wollen, sollten wir erstmal da ansetzen, zu sparen. (...)

Ulrike Sommer-Dierks, Hude

 Unerwähnt bleibt, dass homöopathische Arzneien nur einen Bruchteil der Ausgaben für Schulmedizin verursachen. Kosten zum Beispiel moderne Bluthochdruckmittel oder moderne Mittel gegen vermehrte Magensäure pro 100er-Packung leicht über 100 Euro, so kostet ein Gläschen homöopathischer Streukügelchen mit ca. 200 Stück je nach Potenz zwischen sechs und 20 Euro. Darüber hinaus verursachen Homöophatika keinerlei Nebenwirkungen.

Und: Ein schulmedizinisches Mittel verwaltet eine Krankheit (die Magensäure wird nur solange vermindert, wie der Patient die Säureblocker einnimmt) – das individuell und typgerecht eingesetzte Homöopathikum beseitigt die Erkrankung auf Dauer.

Dr. med. Werner Gotthier, Hude

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.