• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Nach Äußerungen zum Ukraine-Konflikt
Deutscher Marine-Chef Schönbach tritt zurück

NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Kaiserschnitt nur Notausstieg

21.09.2013
Betrifft: „Ein sicherer Weg ins Leben“, Artikel über Geburten per Kaiserschnitte, Gesundheit, 10. September

Die Aussagen von Prof. Dr. Malik, dass ein Kaiserschnitt ein „vergleichsweise kleiner Eingriff“ und „gut planbar“ sei, verharmlosen die Risiken und Folgen der Schnittentbindung, die in dem Artikel nicht benannt werden.

Als in der Wochenbettbetreuung tätige Hebammen begleiten wir Frauen über einen längeren Zeitraum und erleben die Konsequenzen eines „30-minütigen kleinen Eingriffs“.

Neben medizinischen Problemen wie Blutungen, Infektionen und Verwachsungen ist es vor allem die eingeschränkte Mobilität der Mutter nach der Operation, die in den ersten Tagen bis Wochen das Stillen und das Versorgen des Kindes erschwert.

Die Mutter ist zunächst auf Schmerzmittel angewiesen. Durch die Narbenbildung an der Gebärmutter kann es zu gravierenden Problemen in folgenden Schwangerschaften kommen. Kinder, die durch Kaiserschnitt auf die Welt kommen, haben häufiger Atem- und Anpassungsschwierigkeiten. Dies sind gute Gründe, einen Kaiserschnitt ausschließlich nach medizinischer Indikation auszuführen.

Der Kaiserschnitt ist ein segensreicher Notausstieg – und sollte auch nur als ein solcher behandelt werden. Die bessere Planbarkeit darf kein Entscheidungskriterium für einen Kaiserschnitt sein.

Das Wunder der natürlichen Geburt geschieht durch die faszinierende Zusammenarbeit von Mutter und Kind.

Hilke Schauland und            Marie-Luise Hinrichsen Kreisvorsitzende Stadt Oldenburg vom Hebammenverband Niedersachsen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.