• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Lieber auf rechtem Weg bleiben

07.07.2012

„Wanderlust der Deutschen“, Interview mit Manuel Andrack, Nachrichten, 21. Juni

Als begeisterter Wanderer und Radfahrer freue ich mich über die Aussage von Herrn Andrack zur Wanderlust der Deutschen. Dass eine große Mehrheit unserer Mitbürger neuerdings die kürzeren Strecken bevorzugt, hat meines Erachtens andere Gründe (...). Auf gut markierten kürzeren Wanderwegen direkt ab dem Erholungsort muss man sich natürlich erst an Gruppen von Wanderern vorbeiarbeiten, um den schönen, ruhigen Genuss der Natur zu erleben.

Die Empfehlung des Herrn Andrack, nun die ausgetretenen Pfade zu verlassen, um sich seinen eigenen Weg zu suchen, halte ich für einen großen Fehler. Die letzten Ruhegebiete für Flora und Fauna, auch als Rückzugsgebiet vieler Tierarten, wären damit stark beunruhigt. Dazu käme der Wohlstandsmüll (..).

Meine Empfehlung an Herrn Andrack, der diesen neuen Spaß als Befriedigung empfindet: Bleiben Sie auf dem rechten Weg und suchen Sie sich diese woanders.

Wilhelm Ries, Krummhörn

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.