• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Meinungen zu Protest in Frankreich

29.12.2018
Betrifft: „Anarchisch“, Kommentar von Alexander Will zu den Gelbwesten-Protesten in Frankreich, Meinung, 17. Dezember, sowie weitere Berichte

Zu Ihrem Bericht kann man nur anmerken, dass so etwas in Deutschland nicht passieren wird. Solange der deutsche Michel sich sein Auto leisten kann, seinen Fernseher hat und das Feierabendbier. (...) Zu viele Redakteure folgen nur dem Mainstream, Sie nicht.

Hartmut Menkens
Ganderkesee

Ich möchte Herrn Will bitten, sich zu informieren, bevor er solchen pauschalen Kommentar schreibt, abgesehen vom inneren Widerspruch, diese Proteste seien „ein Traum für rechte und linke Radikale, der in Erfüllung gegangen ist“, mit dem zusätzlichen Hinweis, dass diese Proteste „sich jeglicher Steuerung entziehen“! Wissen sollten Sie, Herr Will, dass die französische Politik der letzten Legislaturen Franzosen anregte, weit von Metropolen liegende Wohnungen zu beziehen, – Frankreich ist ein Flächenland mit vielen abgelegenen Regionen – und Dieselfahrzeuge zu kaufen (...). Dazu kommt: Die Verkehrspolitik hat kleine, sogar mittlere Bahnstrecken zugunsten des Autobahnbaus und der TGV gestrichen. (...)

Jack Morin
Edewecht

„Frankreich explodiert“; dieser Hintergrund-Bericht von Helmut Burlager ist für mich eine exakte Dokumentation über die Lage in der Grand Nation. (...)

Schon 2010 schimpften viele Kollegen aus Frankreich über teilweise unzumutbare finanzielle Belastungen. Proteste wurden schon damals im kleinen Rahmen immer wieder angekündigt und auch durchgeführt. (...)Für mich, in meiner Eigenschaft als Leser der NWZ, bin ich dankbar für diese objektive Berichterstattung in meiner örtlichen Lokalzeitung. Aufklärung pur in Fakten und nicht mit Sensationsüberschriften, wie in der „Springerpresse“.

Hanspeter Waculik
Jever

Wie hierbei funktioniert manchmal eine gute Darstellung der Situation (ganze NWZ-Seite), leider sehr selten und noch seltener, wenns um andere Staatssysteme geht!? (...)

Nur wenn die Arbeiter den Kampf um ihre Rechte und Arbeitsplätze weltweit gemeinsam und von den Gewerkschaften unabhängig aufnehmen, können sie die Entwicklung umdrehen und die technologischen Errungenschaften zum Wohl der arbeitenden Bevölkerung nutzen. (...) Nachrichtentechnisch wird bewusst nicht alles auf einmal bekannt gemacht. (...)

Peter Kahrig
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.