• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Minister durch Zickzack-Kurs aufgefallen

24.02.2018
Betrifft: „Soll Sigmar Gabriel erneut Außenminister werden?“, Kommentar von Stefanie Dosch, Meinung, 13. Februar

Ein sehr guter Artikel über den machthungrigen Sigmar Gabriel, der sich zwar immer für seine Fehler entschuldigt, aber durch seinen Zickzackkurs doch schon in Niedersachsen aufgefallen ist. Seine Aktionen haben in der Regel nur den Erhalt seiner Macht zum Ziel!

Die Partei kommt erst viel später...

Edeltraut Rinck Oldenburg

Die Autorin trifft das Problem im Kern. Die öffentliche Instrumentalisierung der Tochter im Kampf ums Amt ist gewiss peinlich, aber sie ist eben nur ein Glied in der Kette von Ausfällen eines Mannes, der sich nicht im Griff hat – nie im Griff gehabt hat. Wenn der Außenminister Gabriel jetzt Respektlosigkeit beklagt und Solidarität einfordert, dann könnten ehemalige Kabinettsmitglieder aus der Zeit des niedersächsischen Ministerpräsidenten Gabriel (1999-2003) bestimmt einen Beitrag zur Debatte leisten. Und was die vermeintliche Unverzichtbarkeit betrifft: Gabriel hat für die SPD bis heute nicht eine Wahl gewonnen, aber der Partei stets gesagt, wie das zu bewerkstelligen sei. Sollte die SPD weiterhin an der eigenen Beerdigung arbeiten (und sie gibt sich derzeit ja alle Mühe), dann heißt ein Nagel in ihrem Sarg sicherlich Martin Schulz. Der erste Nagel aber trägt den Namen Sigmar Gabriel

Michael Exner Oldenburg

Gabriel hat sich mit seinen Äußerungen selbst disqualifiziert. Ich habe ihn vor einigen Jahren auf einem Delegiertentag im Landkreis Oldenburg erlebt, wo er die Agenda 2010 verteidigen musste. Da kam er gehörig ins Schwitzen und das lag nicht nur an der Sommerhitze. Ich weiß nicht, was an diesem Mann Vollblutpolitiker sein soll. Er wurde MP in Niedersachsen, weil Schröder entgegen seinem Versprechen nach Bonn/Berlin ging. Er ist in Niedersachsen nicht besonders populär. Seine Karriere in der SPD ist auch zu Ende. Was sollte ihn also befähigen, Außenminister zu bleiben?

Bolko Schroeder Jever

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.