• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Ökonomische Interessen dominieren

10.11.2018
Betrifft: „Länger Ferkelkastration ohne Betäubung – Landwirtschaft: Große Koalition verschiebt Verbot um zwei Jahre“, Titelseite, 5. November und weitere Berichte zu dem kontrovers diskutierten Thema Tierwohl

Der Grundsatz für alle politischen Entscheidungen sollte das Grundgesetz mit dem Staatsziel Tierschutz sein. Das Tierschutzgesetz ist mit großer Mehrheit vor fünf Jahren verabschiedet worden. Dies mit dem Ende der betäubungslosen Kastration.

Nun kommen die Bedenkenträger mit der Verlängerung um zwei Jahre. Was in fünf Jahren nicht realisiert wurde soll nun in zwei Jahren gelingen. Wie glaubwürdig bleiben die CDU/CSU und SPD! Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Gitta Connemann beschreibt den Untergang der Sauenhalter. Ein Blick in die Statistik zeigt eine langfristige Entwicklung in der Abnahme der Sauenhaltung. 2003 gab es 2,58 Millionen Sauen. 2017 1,89 Millionen. Die Anzahl der Betriebe ist von 2010 mit 15 400 auf 8200 Betriebe im aktuellen Jahr 2018 gesunken. In Niedersachsen gab es 2018 einen Zuwachs der Sauenhalter. Dabei nimmt die Sauenzahl pro Betrieb zu. Wenn es um die kleinen Betriebe oder bäuerliche Landwirtschaft geht, sollte hier ein Schwerpunkt der Hilfen sein.

Aus den Zahlen ist der Rückgang ohne Wirkung der Kastration ersichtlich. Aus den bisherigen Veröffentlichungen betroffener Kreise ist das nur ökonomische Interesse erkennbar. Politiker sollten Rückgrat beweisen und nicht den Lobbyisten folgen.

Hans Sperveslage Bad Zwischenahn

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.