• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Sehr schlechte Entwicklung

12.01.2019
Betrifft: „Jade-Port wächst zweistellig – Schifffahrt: Ministerpräsident Weil sieht Tiefwasserhafen auf gutem Kurs“, Titelseite, 31. Dezember

Die Überschrift erweckt den Eindruck, als ob es mit dem Jade-Weser-Port großartig voranginge. Das Gegenteil ist der Fall, die Entwicklung des Terminals ist eine Katastrophe. In Betrieb gegangen im Jahr 2013 mit nur 76 000 Containern Jahresumschlag und fast alle waren Leercontainer. Nach vier Jahren (2017) waren es dann laut Artikel 554 000 Container trotz umfangreicher regelmäßiger Schiffsverbindungen diverser Reedereien. (...) Ausgelegt ist der Terminal laut Eurogate (2009) auf 2,7 Millionen Standardcontainer und wird profitabel ab circa 1,2 Millionen Container jährlich. Das heißt, der Terminal erwirtschaftet nach fünf Jahren Betrieb und umfangreichen regelmäßigen Reedereiangeboten immer noch Verluste! (...) Fakt ist auch, dass die Niederländer den Hauptkonkurrenten, den Tiefwasserhafen Rotterdam enorm ausgebaut haben und mit Antwerpen ein weiterer Konkurrent hinzugekommen ist. (...)

Klaus-Peter Marten
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.