• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Sonnenstrom nicht mehr rentabel

19.10.2019
Betrifft: „Windkraft-Ausbau nicht nur auf See“, Interview mit EWE-Chef Stefan Dohler, Hintergrund, 10. Oktober

Die EWE selbst hat in den letzten Jahren zum Beispiel den Betrieb von Photovoltaikanlagen durch aufwendige und lange dauernde Genehmigungsverfahren mehr gebremst als gefördert (Bearbeitungszeit drei bis sechs Monate!!). Aktuell: der Grundpreis für Stromzähler wird unanständig und kontinuierlich erhöht – zuletzt um 30 Prozent.

Da PV-Anlagen eine geringe Menge Strom für den Betrieb benötigen (für eine kleine Anlage, die 600 Euro Ertrag pro Jahr bringt, zum Beispiel 4kWh ) kostet dieser Strom aktuell 157 Euro pro Jahr!

Also pro kWh fast 40 Euro! Von Rentabilität keine Rede mehr! Sehr förderlich für die Akzeptanz von erneuerbaren Energien. Auch das Problem der Einspeisevergütungen von Anlagen, die älter als 20 Jahre sind, wird nicht gelöst. Auf dem freien Markt werden vier Cent pro kWh gezahlt.

Damit sind weder Versicherung, gegebenenfalls Dachpachten und schon gar keine Reparaturen zu erwirtschaften. In den nächsten Jahren fehlen mit zunehmender Tendenz jedes Jahr mehrere Gigawatt an Sonnenstrom (und bei dieser Erzeugung werden nicht Hunderttausende von Vögeln und Milliarden von Insekten geschreddert – Windräder...).

Dr. Christian SchochOldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.