• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
08.09.2018
Betrifft: „Einbruchserie: Prozess geplatzt – Landgericht Oldenburg: Schöffe krank – Angeklagter bald frei?“, Titelseite, 21. August

Der Abbruch des Prozesses hätte vermieden werden können, wenn die Strafkammer gemäß Paragraf 192 Gerichtsverfassungsgesetz mindestens einen Ergänzungsschöffen bestellt hätte. Der hätte den Platz seines erkrankten Kollegen eingenommen und die Verhandlung wäre fortgesetzt worden. Dass diese Vorsichtsmaßnahme bei einem derart umfangreichen Mammutprozess nicht, wie üblich, getroffen wurde, ist völlig unverständlich und nicht nachvollziehbar. Die durch dieses Versäumnis entstandenen Kosten fallen natürlich dem Steuerzahler zur Last. (...)

Peter Johnsen
Dötlingen

Weitere Nachrichten:

Landgericht Oldenburg

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.