• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

Ursachen am Problem beheben

30.03.2019
Betrifft: „Ringen um mehr Klimaschutz  – Umwelt: Wie kann Kohlendioxid im Verkehr eingespart werden?“, Wirtschaft, sowie „Deutlich mehr Verkehrstote“, Titelseite, 26. März

Ist es nicht besser, die Ursachen eines Problems zu beheben anstatt an den Symptomen herumzudoktern? Das bedeutet, spritfressende Fahrzeuge vom Markt zu nehmen – das heißt weniger SUVs statt mehr –(...) und sich nicht mit der Elektromobilität ein Feigenblatt zu suchen, um weiterhin ungestört Spritfresser bauen zu können!

Das bedeutet auch, spritfressendes Tempo zu reduzieren und endlich eine verbindliche, Umwelt und Menschen schonende Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen einzuführen, die wir als einziges Land in Europa immer noch nicht haben! Denn die meisten Unfälle mit vermeidbaren! Verkehrsopfern auf den Autobahnen geschehen durch Raserei – Tendenz steigend! Wie viele Tote und Verletzte müssen es noch werden, nur damit andere Menschen ihren „Fahrspaß“ ausleben können? (...)

Ursula Mitschker
Ganderkesee

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.