• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Leserbriefe

„Weiter so“ bedeutet Stillstand

21.10.2017
Betrifft: „VfB-Führung proklamiert ,Weiter so’“, Sport, 4. Oktober

„Weiter so“ in den Abgrund.

Was für ein Offenbarungseid. Wer einem Traditionsverein so offen die „Drittklassigkeit“ abspricht, sollte schnell zurücktreten oder zum Teufel gejagt werden.

Oldenburg als Fußballstadt sehnt sich seit Jahren nach höherklassigem Fußball. Wer einmal an der Schwelle zur 1. Bundesliga stand, sollte sich nicht mit dem Erhalt in der Regionalliga zufrieden geben. Die Fußballanhänger in Stadt und Land warten nur darauf, endlich wieder attraktiven Fußball zu sehen.

Deshalb ist der Vorstand gefordert, neue Sponsoren zu finden und die Struktur des Vereins optimal zu verbessern. „Weiter so“ ist Stillstand und Untergang. Aber auch die Sponsoren der Baskets oder der Handballerinnen des VfL Oldenburg (EWE, Öffentliche Versicherung, LzO) sollten einmal überlegen, ob der Massensport Fußball nicht mehr gefördert werden sollte, zumal ihre Kunden überwiegend auch Fußballanhänger sind.

Attraktiver Fußball im Zusammenspiel mit einem neuen Fußballstadion ist die beste Werbung für Oldenburg und den beteiligten Sponsoren. Wenn ein Fußballvorstand das nicht erkennt, ist er fehl am Platze.

Manfred Vogt
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.