• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Lifestyle & Mode

Schuhmode: Luftig und transparent durch den Frühling und Sommer

16.03.2019

Frankfurt /düsseldorf Von flach bis hoch, von bunt bis zart: Es gibt jede Menge neue Schuh-Modelle für den Frühling und Sommer. Die Vielfalt ist so groß, dass jeder seinen Lieblingsschuhe finden kann. Aber es gibt durchaus Trends. „Ein großes Thema bleiben im Frühling Sneakers“, erklärt Simone Reiner, Schuh-Expertin bei der Fachzeitschrift „Textilwirtschaft“ in Frankfurt. „Besonders die sogenannten Chunky Sneakers sind weiterhin sehr gefragt.“

Unter diesem Begriff versteht man Sneakers, die vor allem durch dicke Sohlen mit derbem Profil auffallen. Sie werden auch Ugly Sneakers genannt. Es gibt sie in vielen Farben, im Frühling seien sie vor allem in Creme angesagt. Darüber hinaus bleiben vor allem Stiefeletten in Mode. Kein Wunder, sie passen perfekt in die sogenannte Übergangszeit und lassen sich zu Hosen und Röcken gleichermaßen gut kombinieren.

Im Sommer wird der Sabot zu den Favoriten gehören, ist sich Reiner sicher. So heißen Schuhe, die vorne geschlossen und an der Ferse offen sind – im Grunde nichts anderes als Schlappen. Die Schuhe sind bequem und elegant zugleich. „Sabots sieht man im Sommer auch häufig mit abgeschrägtem Absatz, der aus dem Cowboy-Stil stammt“, erklärt Reiner. Es gibt auch andere Absatzformen – von flach bis hoch.

Beliebt ist zudem das Schuh-Modell Mary Janes, erklärt Alexander Radermacher, Trendexperte für die Schuhmesse Gallery Shoes in Düsseldorf. Das ist ein Pump mit einer Schlaufe oder Spange am Rist und einer breiten abgerundeten Kappe. Berühmt machte sie in den 60er Jahren das britische Model Twiggy.

Angesagte Schuhe haben Muster – und da gibt es Neues zu entdecken: „Schlange ist total angesagt“, erklärt Alexander Radermacher. Zwar bleibt der Klassiker Leopard im Sommer im Trend, aber er habe eben Konkurrenz bekommen: „Python und Co. sind jetzt sowohl als klassischer Print zu sehen, als auch in Lederstrukturen.“

Für alle, die es etwas luftiger im Sommer mögen: „Hochfront-Sandalen werden im Sommer auf den Straßen häufig zu sehen sein“, ergänzt Claudia Schulz vom Deutschen Schuhinstitut in Offenbach. Sie sind ein idealer Kompromiss zwischen sommerlicher Leichtigkeit und Eleganz. Sie passen daher perfekt zum Business-Outfit.

Ebenfalls ein heißer Modetipp für die kommende Saison ist eine transparente Optik. „Dieses Thema zieht sich durch viele unterschiedliche Schuhthemen“, erklärt Reiner. „Mal sind es transparente Riemchen an der Sandalette, mal ein transparenter Absatz.“ Doch Transparenz bedeutet nicht immer farblos. Im Gegenteil: Details sind häufig auch in leuchtenden Farben hervorgehoben.

Apropos Farben, welche spielen in der kommenden Saison in der Schuhmode eine Rolle? „Zu den Highlightfarben zählt sicher Gelb“, erwartet Trendexpertin Schulz, „und zwar in allen Varianten von hell und zart bis zu einem kräftigen Orangegelb.“ Darüber hinaus rechnet sie damit, dass auch Neontöne und Weiß im Trend liegen.

„Smaragdgrün, Lavendel und Petrol gehören ebenfalls zu den Tönen, die im Sommer Furore machen“, ergänzt Radermacher. Ebenso wie Pastelle und natürliche Nuancen, die sich gut für das Flechtwerk eignen, das viele Schuhe im Sommer schmücken wird. Diese geflochtenen Elemente sind „inspiriert von den typischen Stühlen im Wiener Kaffeehaus“, erklärt Reiner. Zu sehen waren sie auf den Laufstegen internationaler Designer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.