• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Lifestyle & Mode

Mode: Macht eine gute Figur sieht auch schön aus

12.03.2011

HAMBURG Schwarz, weiß, hautfarben – sehr groß scheint die Farbauswahl bei der sogenannten Shapewear nicht zu sein, lautet das Klischee. Denkste! Was untendrunter versteckt ist, formt nicht nur schön, sondern sieht neuerdings auch gut aus. Die neuesten Kollektionen haben sogar bunte und sexy Stücke.

Die Unterwäsche mit dem hohen Elasthananteil ist eigentlich nicht als Blickfang gedacht, sondern soll möglichst unauffällig andere Kleidungsstücke in den Fokus und die Problemzonen in den Hintergrund rücken. „Getragen unter einem Abendkleid, glättet sie die nicht ganz perfekten Stellen am Körper“, sagt Maria Hans, Personal Shopperin aus Hamburg. Das ist der Grund, warum besonders in Hollywood Frauen zu Shapewear greifen. „Hierzulande gilt es immer noch als etwas verpönt“, sagt Thomas Grün, Betreiber der Dessous-Akademie im hessischen Ginsheim-Gustavsburg.

Die moderne Formwäsche sei bequem zu tragen und atmungsaktiv, sagt Grün. Es gibt sie es in unterschiedlichen Formen, darunter Bodys mit und ohne Cup, Taillenformer, die wie breite Stretchgürtel aussehen, sowie Tops, Höschen und ganze Hosen.

Grün rechnet, dass man mit Shapewear bis zu eine Konfektionsgröße weniger erreichen könne. Shapewear sollte in der regulären Kleidergröße gekauft werden, denn darunter trägt man meist noch normale Unterwäsche.

„Jedes Teil Shapewear sollte man vor dem Kauf unbedingt anprobieren“, rät Sabine Tietz, Geschäftsführerin des Dessousherstellers Lascana in Hamburg.

Das Anziehen von Formwäsche ist schwierig: „In die Produkte sollte man immer von oben einsteigen, auch bei formenden Shirts und Bodydresses“, sagt Marie-Theres Hartstein, Produktmanagerin bei Triumph in München.

Shapewear ist keineswegs nur ein Thema für füllige Frauen. Die Unterwäsche gibt es ab Größe 36. „Nicht jede schlanke Frau hat einen perfekten Körper“, erklärt Yvonne Ziegler von Levée in Sinsheim. Denn hier und da zeichneten sich schon einmal Röllchen ab. Wer nicht möchte, dass das offensichtlich ist, kann sich mit Formwäsche behelfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.