• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Lifestyle & Mode

Leben: Begegnungen erfüllen Traum

08.05.2021

Oldenburg Mehr oder weniger zufällige Begegnungen haben im Leben von José Manuel Cerrud einiges bewirkt, etwa dass er seinen Traum vom eigenen Reisebüro in Kanada verwirklichen konnte – oder dass er zurzeit in Oldenburg lebt und arbeitet.

Cerrud hatte bei einer Reisemesse in Israel getanzt und war erhitzt ans offene Fenster getreten. „Da stand diese kleine Frau. Ich habe sie angesprochen und wir haben uns etwa eine halbe Stunde unterhalten. Es war Inge Hauer von ,Die Landpartie Radeln und Reisen’“, erzählt der 59-Jährige. Kurz vor der Abreise haben sie sich noch einmal getroffen. „Ich habe vorgeschlagen, zusammen eine Reise in Kanada zu organisieren, da meine Firma dort auf Pilger- und Radreisen spezialisiert ist. Ihre Antwort war: Nein“, lacht Cerrud.

Wichtige Kontakte

Sie blieben dennoch in Kontakt. Inge Hauer folgte Cerruds Einladung nach Kanada, reiste dort mit ihm, informierte sich über Tourismus in Kanada und wollte dann doch eine Tour mit ihm zusammen auf die Beine stellen.

Aber wie hatte es der in Panama geborene Cerrud überhaupt zu einem Reisebüro in Kanada gebracht? Zumal er Journalismus studiert und auch in dem Bereich gearbeitet hat. „Das war zur Zeit der Diktatur in Panama. Ich kam mit der Regierung in Konflikt. Deshalb flüchtete ich mit meiner Frau nach Kanada“, berichtet Cerrud.

Dort übernahm er „alle möglichen Jobs.“ Flexibilität hatte er schon in Panama bewiesen, wo er während des Studiums beim Sicherheitsdienst für Kasinos arbeitete und in der Erste-Hilfe-Abteilung der freiwilligen Feuerwehr aktiv war: „In den Kasinos habe ich Menschen gesehen, die versucht haben zu betrügen, und andere, die ihr Monatseinkommen an einem Tag verspielt haben. Bei der Feuerwehr haben wir viel trainiert, um Menschen in Notlagen helfen zu können. Beides hat Spuren hinterlassen.“

In Kanada lernte er außerdem Französisch. An dieser Schule wurde ein Mitarbeiter für ein Projekt gesucht, das Flüchtlinge mit Unternehmern und Privatpersonen zusammenbringen wollte. Cerrud bekam die Stelle. Darüber entstand der Kontakt zu einem Kolumbianer, der ein Reisebüro hatte und ihn anstellen wollte: „Ich hatte keine Ahnung von der Branche. Aber er sagte: Das macht nichts, ich bringe dir alles bei – und das hat er getan.“

Nachdem Cerrud diverse Jahre in dem Bereich gearbeitet hatte, wollte er gern ein eigenes Reisebüro eröffnen. „Das habe ich sehr vielen Leuten erzählt und irgendwann stellte eine Bekannte mir Dianne vor. Sie hatte das Geld, um ein Reisebüro zu eröffnen, und brauchte jemand, der die vorgeschriebene Erfahrung mitbrachte. Wir wurden gleichberechtigte Geschäftspartner.“

Beliebter Zwiebel-Look

In dieser Funktion flog er auch zu der Messe nach Israel, bei der er Inge Hauer kennenlernte. Nachdem die gemeinsame Kanadatour das erste Mal erfolgreich gelaufen war, besuchte Inge Hauer die Cerruds in Ottawa. „Sie sagte, dass sie ein Sabbatical nehmen wolle und fragte, ob ich sie in der Zeit vertreten könne. „Wenn meine Frau und meine beiden erwachsenen Söhne mich in Oldenburg besuchen können, geht das““, erinnert sich Cerrud an seine Antwort.

Alles klappte – bis die Corona-Pandemie die Pläne der Reisekaufleute durchkreuzte. Inge Hauer ermöglichte es ihrem Kollegen kurzerhand länger als Business Development Manager bei ihr zu arbeiten. „Positiv daran ist, dass ich noch nie so viel Fahrrad gefahren bin wie hier in Oldenburg – auch im Winter. Dann ziehe ich mich an wie eine Zwiebel“, lacht Cerrud.

Auch beruflich beschäftigt er sich mit Fahrrädern: „Wir haben eine neue Radtour von Hamburg bis zur Zugspitze entwickelt, bei der man in jeder Region Leute kennenlernt, die dort leben“, berichtet Cerrud. Sobald wieder Reisen nach Kanada ohne Quarantäne möglich sind, plant er, immer etwa drei Monate in Ottawa und genauso lange in Oldenburg zu leben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.