• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Lifestyle & Mode

Lebenslauf: In Wahlheimat angekommen

05.09.2020

Oldenburg „Für mich ist Magali Baudelet der Inbegriff einer aufgeschlossenen Europäerin“, sagt Frauke Sterwerf, Teamleiterin Marketing und Vertrieb an der VHS Oldenburg, über ihre Kollegin. Die junge Französin, die praktisch akzentfrei deutsch spricht, ist seit 2016 für das Bildungsmanagement Sprachen an der VHS verantwortlich.

Wie kam es dazu? „Meine erste Deutschlehrerin hat einen großen Anteil daran. Sie organisierte einen Schüleraustausch und hat mich mit ihrer Begeisterung für die deutsche Sprache angesteckt“, berichtet Magali Baudelet. Der Schüleraustausch führte sie in der neunten Klasse ans Gymnasium Eversten in Oldenburg. Das folgende Jahr verbrachte sie zur Hälfte bei einer Gastfamilie in Hagen. Ihr Studium in Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Europastudien an der Universität Münster und am Institut d’études politiques (IEP) de Lille beendete sie mit einem Doppelabschluss. „Münster ist eine tolle Studentenstadt. Ich habe dort im Studentenwohnheim gewohnt und viele Freunde gefunden“, erzählt die 32-Jährige.

Ganzes Land bereist

Freunde, die sie auch in ihren Heimatorten besucht hat, wie eine Deutschlandkarte in ihrem Büro zeigt. Die Karte hat Magali Baudelet für eine VHS-Ausstellung zum Thema Heimat angefertigt. Darauf sind ihre Wohnorte in Deutschland – ihrer Wahlheimat – eingezeichnet, ebenso wie Städte, die sie besichtigt hat, und Orte, an denen sie Freunde besucht hat. Die Häuschen, Punkte und Kreuze, die als Markierungen dienen, sind ziemlich gleichmäßig über das Land verteilt. So mancher Deutsche hat sicher noch nicht so viel von seiner Heimat gesehen. Magali Baudelet lacht: „Das sagen viele. Ich antworte dann immer: Du kennst wahrscheinlich mehr von Frankreich als ich.“

Neben Oldenburg, Hagen und Münster sind auf der Karte auch Erlangen, Bonn und Berlin mit Häuschen markiert, die Wohnorte symbolisieren. In Erlangen hat Baudelet während der Semesterferien bei Siemens gejobbt. In Berlin und Bonn Praktika absolviert, unter anderem beim Deutsch-Französischen Jugendwerk und dem Bundesbildungsministerium.

Tücken der Dialekte

„Während meines Studiums in Münster ist mir klar geworden, dass ich in Deutschland bleiben und im Bereich Sprachen arbeiten möchte.“ Darauf hat sie geradlinig hingearbeitet. Auch mit dem zweiten Studium „Französisch als Fremdsprache“.

Ihre erste Stelle führte Magali Baudelet nach Leipzig ans Institut Français. Wie lief es da mit der Sprache? Sächsisch ist schließlich nicht jedermanns Sache. „Ich hatte vor allem mit jungen Leuten zu tun, da war es kein Problem“, lächelt Baudelet. „Aber ab und zu fragte ich mich schon, ob ich wirklich Deutsch kann – das geht mir hier mit Platt genauso.“

Sprach-Begeisterung

Da die Stelle befristet war, stand 2016 eine Neuorientierung an, die sie 13 Jahre nach ihrem ersten Schüleraustausch zurück nach Oldenburg führte. „In Leipzig habe ich praktisch das Gleiche gemacht wie hier, aber nur für Französisch. Ich wollte meine Arbeit gern auch auf andere Sprachen ausdehnen und das kann ich an der VHS Oldenburg hervorragend“, sagt Baudelet, die auch Englisch, Italienisch und Spanisch spricht.

„Die Arbeit hier macht viel Spaß. Sie ist super abwechslungsreich und ich habe viel Spielraum, Neues auszuprobieren, wie zum Beispiel Online-Kurse oder demnächst Spielabende in verschiedenen Sprachen. Außerdem möchte ich die Dozentinnen und Dozenten dabei unterstützen, ihre Begeisterung für Sprachen und die jeweilige Kultur weiterzugeben.“

Andere Kulturen entdeckt sie in Gesprächen und am liebsten auf Reisen. Ihr nächstes Wunsch-Reiseziel ist Neuseeland. Leben möchte Magali Baudelet aber in Deutschland. „Ich habe hier die meisten Freunde und in meiner Wahlheimat die Liebe gefunden.“ Außerdem möchte sie gern irgendwann Kinder haben, die hier zweisprachig aufwachsen. Bis zur doppelten Staatsbürgerschaft ist es nicht mehr weit . . .

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.