• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Lifestyle & Mode

Strenger Gretchenzopf oder toupierte Tolle

23.07.2011

BERLIN In den aktuellen Versionen machen sich die Flechtfrisuren gut im Büro, aber auch – lässig geflochten – am Strand oder – etwas genauer gestylt – zu festlichen Anlässen. „Zu Hochsteckfrisuren sind sie eine echte Alternative, wenn der Look nicht zu streng werden soll“, erläutert Karim Amerchih, Experte bei Wella Pro Series.

Im Trend liegen ein streng geflochtener Gretchenzopf, der sich um den Kopf wickelt, oder ein locker geflochtener Zopf am Hinterkopf. Wem das zu brav ist, für den ist der sogenannte New Punk Look perfekt, erläutert die Expertin. „Entweder wird der berühmte Irokese aufwendig geflochten oder der Oberkopf wird mit großer Tolle betont und die Seiten flach geflochten.“

Ein anderer Stil orientiert sich am 60er-Jahre-Retro-Chic. Wichtig sind dabei Kontraste: „Ein geflochtener Zopf, der über die Stirn gelegt wird, bricht mit der Eleganz einer ordentlich hochtoupierten Sixties-Tolle und bringt kindliche Verspieltheit ins Haar“, erläutert Jens Dagne, Beauty-Stylist von der Friseurvereinigung Intercoiffure aus Worms.

Wer sich zu Hause ans Flechten wagt, braucht Übung, sagt Karim Amerchih. Man sollte sich grundlegend in zwei Flechtarten üben: dem klassischen Zopf und den Fischgräten-Alternativen.

Beim normalen Zopf werden die Haare in drei Stränge geteilt, die ineinander verflochten werden. Der französische Zopf oder die Variante Bauernzopf basieren auf dieser Technik, allerdings werden dazu anfangs nicht alle Haare genommen. „Man nimmt einen Teil des Deckhaares und flicht nach und nach die übrigen Haare mit ein“, erklärt Dagne. „Das Schwierigste ist, es gleichmäßig hinzubekommen.“

Beim Fischgrätenzopf werden nur zwei statt drei Stränge von außen nach innen geflochten. Jeweils die äußersten Haarpartien werden jeweils über den rechten oder linken Strang nach innen gelegt. „Die Haarsträhnen, die eingeflochten werden, sollten möglichst gleich dick sein, damit es gleichmäßig wird“, erläutert Dagne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.