• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Lifestyle & Mode

Leben: Lehrerin aus Leidenschaft

30.10.2020

Wahnbek „Mein Traum war es immer mit Kindern zu arbeiten“, erzählt Gloria Recalde-Roth. Deshalb studierte sie in ihrer Heimatstadt Quito Pädagogik und arbeitete als Grundschullehrerin – bis ihr erster Mann, der in Ecuador für eine deutsche Firma arbeitete, von dieser zurück in seine Heimat beordert wurde – also nach Deutschland. Gloria Recalde-Roth und die gemeinsame vier Monate alte Tochter kamen mit nach Oldenburg. Das war im Jahr 1970.

„In Quito hatte ich bereits zwei Jahre Deutsch gelernt und konnte viel verstehen, aber bis ich einen Satz formuliert hatte, waren die anderen schon zehn Sätze weiter“, erinnert sie sich lachend. „Mir war schnell klar, dass ich die Sprache lernen musste. Ich belegte Kurse bei der VHS Oldenburg, die mir sehr gut gefallen haben. Es wäre toll, hier zu unterrichten, dachte ich, aber das ging ja nicht – wegen der Kinder.“ Mittlerweile war auch ihr Sohn geboren worden.

Um in Deutschland als Lehrerin arbeiten zu können, hätte sie noch ein weiteres Fach studieren müssen, was sich damals ebenfalls nicht mit zwei kleinen Kindern vereinbaren ließ. „Meine Mutter hat immer gesagt: Lass Deine Kinder in Deinen Armen aufwachsen. Das wollte ich auch“, sagt die Lehrerin aus Leidenschaft.

Fantastische Schüler

Ein Zufall half ihr, ihre Berufung wieder auszuüben. „Bei einer Feier lernte ich eine Lehrerin kennen, die zu dieser Zeit Spanisch an der VHS unterrichtete. Sie sagte: Komm doch als Dozentin zu uns. Wir brauchen dringend jemand“, berichtet Gloria Recalde-Roth. „Ich ging zum damaligen Direktor Dr. Fischer, legte meine Unterlagen vor und er fragte: Wann können sie anfangen? Das war 1975. Meine Tochter war fünf Jahre alt, mein Sohn drei und ich konnte endlich wieder unterrichten – immer nur abends.“

Anfangs war sie etwas skeptisch, wie es wohl sein würde, mit Erwachsenen zu arbeiten. Doch schnell zeigte sich: „Es ist fantastisch. Ich habe so viele tolle Leute kennengelernt. Die Teilnehmer sind interessiert, neugierig und begeistert dabei – manche besuchen meine Kurse seit 20 Jahren.“

Wahrscheinlich sind sie von der Begeisterung ihrer Dozentin angesteckt worden. Denn Gloria Recalde-Roth steckt seit 45 Jahren viel Herzblut in ihren Unterricht. Vor allem in den ersten Jahren glich ihr Engagement nicht optimale Bedingungen aus: „Die Lehrbücher waren damals nichts im Vergleich zu heute. Wir mussten selbst Texte heraussuchen und Hörverstehen-Übungen entwickeln. Wir Dozenten waren eine tolle Gruppe. Wir haben uns viel gegenseitig unterstützt.“

Aktuelle Themen

Heute kann Gloria Recalde-Roth aus dem Vollen schöpfen. „Ich nutze alles Mögliche: Bücher, Zeitungen, Videos und das Internet auf der Suche nach aktuellen Themen.“ Unterrichtet hat sie im Lauf der Jahre auf allen Niveau-Stufen: vom Anfänger- bis zum Zertifikatskurs, Spanisch für den Urlaub sowie Intensivseminare. Außerdem ist sie als Prüferin für das VHS-Zertifikat tätig gewesen und hat selbst an verschiedenen Fortbildungen teilgenommen.

Bereichert werden ihre Kurse durch gemeinsame Tapas- und Paella-Abende. Auch Reisen nach Ecuador hat Gloria Recalde-Roth schon für Kursteilnehmer organisiert. Ihre Schüler wissen so viel Einsatz zu schätzen und bedanken sich etwa mit Karten, Fotoalben von Südamerika- und Spanienreisen oder Blumen bei ihrer Lehrerin. Diese bewahrt sie in ihrem Haus in Wahnbek auf, in dem sie mit ihrem zweiten Mann wohnt.

Drumherum hat sich Gloria Recalde-Roth „ein kleines Ecuador“ aufgebaut, wie sie selbst sagt. In den Häusern nebenan wohnen ihre Kinder mit Familien – und damit auch neue Schüler. „Freitags bringe ich der zehnjährigen Tochter meines Sohnes Spanisch bei und in den Semesterferien auch dem Sohn meiner Tochter, der in Wolfsburg studiert. Montags und mittwochs kommt jeweils ein Privatschüler und dienstags und donnerstags unterrichte ich in der VHS“, strahlt Gloria Reclade-Roth. Bei der Unterrichtsvorbereitung findet auch sie selbst immer wieder Neues heraus, denn „man lernt nie zu Ende.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.