Lindern - Zum Jahresbeginn trafen sich die Mitglieder des Musikvereins Lindern zur Jahreshauptversammlung, um Rückschau zu halten und die Planungen für das Jahr 2020 voranzutreiben. Es standen Neuwahlen an, da die erste Vorsitzende Heike Kuhlmann für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Ihr Nachfolger ist Karsten Gerdes. Als neuer zweiter Vorsitzender wird Matthias Abeln Gerdes unterstützen.

Ebenfalls wurde der Posten des Kassenprüfers neu besetzt. Renate Thyen übernimmt nun diesen Posten, den zuvor Verena Abeln zwei Jahre ausgeführt hat.

Die zahlreichen Ehrungen nahm Karsten Gerdes vor: Seit zehn Jahren im Verein sind Anja Kollmer, Ina Mählmann und Julia Künnen. Sie erhielten eine Ehrennadel in Bronze. Für zwei Jahrzehnte aktive Vereinszugehörigkeit bekamen Maria Baalmann, Yvonne Freerksen, Joseph Gerdes, Berislaw Kock, Heike Kuhlmann, Cornelia Norrenbrock und Mareike Schute die silberne Ehrennadel überreicht. Eine goldene Ehrennadel sowie eine Urkunde als Anerkennung für 40-jährige Mitgliedschaft erhielt Andreas Brinkmann.

Außerdem wurde Maria Baalmann für ihre zehnjährige Vorstandstätigkeit geehrt. Als „Musikerin des Jahres 2019“ ehrte Heike Kuhlmann das Mitglied Svenja Henke. Sie hatte aufgrund ihrer Verlässlichkeit und geringer Fehlzeiten diesen Titel eingeheimst.

Ein Highlight wird für den Club demnächst die Karnevalssitzung sein. Für Samstag, 8. Februar, 19.19 Uhr, lädt der Musikverein in die Turn- und Mehrzweckhalle ein. Die Halle ist bis auf wenige Tribünenplätze ausgebucht – das sind Sitzplätze, die auch mit Getränken versorgt werden. Schnellentschlossene können bei den Linderner Banken noch Eintrittskarten erwerben.

Gerne denken die Linderner noch an den „närrischen Ausnahmezustand“ zurück, der zuvor im Festsaal Elsken Werner in Kleinenging stattgefunden hatte. Nach elf Jahren findet die Veranstaltung erstmals in der Mehrzweckhalle statt. Zu den Programmpunkten zählen auch Büttenreden, Tanz- und Showeinlagen sowie altbekannte und moderne Karnevalsklassiker des Musikvereins.

Des Weiteren kehren alteingesessene Gäste zur Veranstaltung zurück. Nach elf Jahren Abstinenz haben sich die ehemaligen Deichgrafen mit Rang und Namen angekündigt.

Die Planung für die Karnevalssitzung steckt in den letzten Zügen. Man kann sicherlich gespannt sein, was der Musikverein Lindern auf die Beine stellt.