LöNINGEN - „Kräfte bündeln und vor Ort präsent sein“, so lautet das Ergebnis der gemeinsamen Generalversammlung der Jungen Union Löningen/Essen/Lastrup und der Jungen Union Lindern. Beide Verbände werden in Zukunft als einheitlicher Gemeindeverband „Junge Union Altes Amt Löningen“ auftreten.

Zur Vorsitzenden dieses Gemeindeverbands wählten die Anwesenden Johanna Hollah. „Viele Themen machen nicht an der Gemeindegrenze halt. Durch eine stärkere Vernetzung können wir den Meinungsaustausch fördern und mit einer stärkeren Stimme auftreten“, so die Vorsitzende. „Anderseits können wir durch Ortsvorsitzende in den einzelnen Gemeinden gewährleisten, dass den Jugendlichen in den Gemeinden ein Ansprechpartner zur Verfügung steht“, ergänzte Alexander Drees (Lindern), der als einer von vier Ortsvorsitzenden dem neuen Vorstand des Alten Amtes angehört. Als weitere Ortsvorsitzende wurden Patricia Greten für Essen, Felix Klugmann für Lastrup und Johannes Wiegmann für Löningen gewählt.

Unterstützt werden die Vorsitzenden von Victor gr. Macke (Addrup), Paul Hömmen (Benstrup), Ansgar Ahrens (Suhle) und Lisa Thoben (Lindern). Sie gehören dem Vorstand der Jugendorganisation der CDU im alten Amt Löningen als Beisitzer und zugleich Vertreter vor Ort an.