• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Lohne

Planungen: Industriemuseum hofft auf neuen Vortragsraum

07.04.2017

Lohne Die Mitgliederversammlung des Vereins Industriemuseum Lohne hat die Weichen für die nächsten drei Jahre gestellt. So wurde der Vorstand mit Vorsitzendem Benno Dräger, Schriftführer Stefan Heitlage, Schatzmeister Jürgen Rauber und Beisitzerin Elke Geese einstimmig wiedergewählt. Vom Rat der Stadt sind Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer und Ratsherr Norbert Hinzke mit von der Vorstandspartie. Für Alfons Sieverding, der nicht mehr für den Vorstand kandidierte, wurde Clemens Wichelmann zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt.

Benno Dräger zog eine durchweg positive Jahresbilanz. Künftiges Ziel ist eine Erweiterung des Hauses um einen Vortragsraum. In ihm sollen auch Sammelstücke Lohner Geschichte, die nicht zur Industriegeschichte gehören, gezeigt werden können. Benötigt werde, so die Planung, auch ein Sonderausstellungsraum sowie ein Raum für die Museumspädagogik.

Schlussendlich bescheinigte Schatzmeister Jürgen Rauber dem Vorstand eine sparsame Haushaltsführung, so dass für die nächste geplante Ausstellung Rücklagen vorhanden sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.