NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Lohne

AUSSTELLUNGSSTÜCK: Kran und Tieflader müssen ran

25.07.2008

LOHNE Ein Schwertransporter und ein großer Autokran waren die „Hauptakteure“ am Donnerstagmorgen beim Industriemuseum in Lohne. Ein acht Tonnen schwerer und sieben Meter langer Dampfkessel fand dort einen neuen Standort.

„Die Firma Enneking aus Damme hat uns den Kessel angeboten“, sagte Benno Dräger, Vorsitzender des Trägervereins. Bis 1962 war der Dampfkessel noch in Betrieb und wurde in der Kornbrennerei für die Herstellung benötigt. Bevor er in Lohne ankam, wurde der Kessel in einem Betrieb in Dinklage für die Ausstellung vorbereitet. Er wurde gereinigt und gesandstrahlt.

Als der Kessel am Donnerstagmorgen mit Hilfe des Drehkrans einschwebte, stand noch nicht genau fest, wo sein endgültiger Standort sein wird. Museumsleiterin Ulrike Hagemeier freut sich auf jeden Fall über das neue historische Industriegerät. „Wir sehen den Dampfkessel als eine optimale Ergänzung für unsere Dampfmaschine“, sagte sie. Während sich die Dampfmaschine innerhalb des Museums befindet, wird der Dampfkessel seinen Standort außerhalb des Gebäudes haben. Nicht nur der Dampfkessel geht in den Besitz des Industriemuseums über, gleichzeitig nahm es mehrere Kleinteile und originale Revisionsbücher in Empfang.

Der Dampfkessel stammt aus dem Jahr 1937 und sieht aus wie eine Lokomotive ohne Räder und Führerhaus. Der Vergleich ist durchaus angebracht, da Dampfkessel, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten, auf vielen Dampflokomotiven angebracht wurden. „Die Entscheidung über den genauen Standort wird in den nächsten Tagen fallen“, erläuterte Hagemeier. Gemeinsam mit dem Vorstand soll noch beraten werden. Dräger und Vorstandmitglied Clemens Wichelmann legten schon bei der Lieferung des Dampfkessels tatkräftig Hand an. „Für uns ist es wichtig, dass er für unser Museum gesichert wurde“, unterstrich Dräger.

Die Vorbereitungen für den Erwerb des Dampfkessels laufen seit einem Jahr. Dank einiger Sponsoren wurde die Anschaffung möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.