• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Lohne

Sieverding löst Niesel ab

20.03.2018

Lohne Jörg Sieverding ist neuer Vorsitzender der Lohner Bürgerstiftung. Der Wirtschaftsprüfer übernimmt das Amt vom ehemaligen Bürgermeister Hans Georg Niesel, der satzungsgemäß nach zwölf Jahren aus dem Vorstand ausschied. „Die Lohner Bürgerstiftung ist bekannt und anerkannt“, sagte Niesel zur Verabschiedung im Ratssaal. „Die ehrenamtliche Tätigkeit von Vorstand und Beirat hat Früchte getragen.“ Neben ihm verlassen auch Elsbeth Schlärmann und Siegbert Tegenkamp die Führungsriege der Stiftung. Alle drei zählen zu den Gründungsmitgliedern der Bürgerstiftung.

Der Vorstand der Lohner Bürgerstiftung stellt sich somit zwölf Jahre nach Gründung neu auf. Mitglieder des Gremiums sind neben dem Vorsitzenden Jörg Sieverding Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer, Ulrike Sawadka, Norbert Bockstette, Gerd Remmers, Irmtrud Rießelmann und Philipp Niehues. Alle wurden jetzt vom Beirat der Stiftung gewählt.

Auch der Beirat hat sich neu formiert. Hans Georg Niesel folgt Gisela Schockemöhle als Vorsitzender. Weitere Mitglieder sind Ute Young, Dr. Norbert Lodde, Michael Zobel, Thomas Schlarmann, Eckhard Knospe, Katrin Jehle, Kerstin Sommer und Dirk Scherbring.

In seinem letzten Jahresbericht erinnerte Niesel an die geleistete Arbeit der Bürgerstiftung seit ihrer Konstituierung im Jahr 2006. Grundlage war seinerzeit die Einbringung von zwei Millionen Euro aus dem Verkauf der Abwasserbeseitigungsanlagen der Stadt Lohne an den OOWV. Das Stiftungskapital wuchs dank Zustiftungen und Spenden von anfänglich zwei auf heute 2,4 Millionen Euro.

„Wichtig war eine langfristige und risikoarme Anlagepolitik“, so Niesel. Mit den Zinserträgen fördert die Stiftung gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Erziehung und Bildung, Integration und Völkerverständigung, Jugend-, Familien- und Altenhilfe, Kultur- und Denkmalpflege, mildtätige Projekte, Natur- und Landschaftsschutz, Sport, Tierschutz sowie Brauchtum- und Heimatpflege.

In zwölf Jahren half die Bürgerstiftung 188 Antragstellern mit insgesamt 538 274 Euro. Allein im vergangenen Jahr erhielten zwölf Antragsteller einen positiven Bescheid. Rund 21 000 Euro wurden ausgeschüttet. Über die Verteilung entscheidet der Vorstand quartalsweise.

In Zukunft wird die Bürgerstiftung ihre Marketing-Tätigkeiten intensivieren, so Niesel. „Mit dem neu aufgestellten Vorstand kommt es auch in Zukunft darauf an, durch angemessenes Marketing und regelmäßige öffentliche Veranstaltungen permanent Spenden und Zustiftungen zu generieren.“ Dem neuen Führungsgremium wünschte der scheidende Vorsitzende dabei „Glück und Erfolg“.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.