• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Er ist neuer Präsident der Oldenburgischen Landschaft
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Prof. Dr. Uwe Meiners
Er ist neuer Präsident der Oldenburgischen Landschaft

NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Lohne

Auftakt der Sommertour von Minister Bernd Althusmann

09.08.2019

Lohne Die Sommertour des niedersächsischen Wirtschaftsminister und CDU-Landesvorsitzenden Dr. Bernd Althusmann steht unter dem Motto „Nachhaltigkeit und Klimaschutz“- Vielleicht aus deshalb war seine erste Station die Firma Pöppelmann in Lohne, die 2500 Mitarbeiter, davon 2300 in Lohne, beschäftigt. Die „Pöppelmänner“ konnten dem Gast zeigen, dass in einem Kunststoffbetrieb die Kreislaufwirtschaft zu 100 Prozent funktioniert.

Pöppelmann-Geschäftsführer Norbert Nobbe konnte den Minister, der von der Bundestagsabgeordneten Silvia Breher, dem Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer und dem Lohner Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer begleitet wurde, begrüßen und das Unternehmen vorstellen. Bei einem Rundgang durch die Hallen an einem Standort in Lohne, es gibt noch zwei weitere, besuchten der Minister und die Gäste unter der Leitung von Julia Uptmoor, die Lehrwerkstatt, wo die Auszubildende Alicia Hartmann die „vorbildliche Ausbildung“ des Betriebs vorstellte und darauf hinwies, dass gerade jetzt der 1500. Auszubildende in der Firmengeschichte des Unternehmens eingestellt wurde.

In der Fertigungshalle ging es um die blauen, zu 100 Prozent recyclingfähigen Pflanztöpfe, die zu 100 Prozent aus hochwertigem Recycling-Granulat, dessen Rohmaterial aus dem „Gelben Sack“ stammt. Dieses Produkt wird in 90 Ländern der Welt vermarktet. Das Produkt wurde in Kooperation mit dem Unternehmen „der Grüne Punkt-Duales System Deutschland“ auf Initiative von Pöppelmann entwickelt. Mit dieser Initiative leiste das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zum sparsamen Umgang mit den Rohstoffen, erkannte Minister Althusmann. Bei dem Besuch ging es auch um den Mangel an Fachkräften. Dieter Sieveke erklärte, dass alle Auszubildende beim Unternehmen nach der Lehrzeit eine Stelle im Betrieb angeboten bekommen.

Um alle hergestellten Kunststoff-Produkte zu 100 Prozent aus Recyclingstoffen herzustellen, gebe es im Unternehmen Ideen und Initiativen. Es hapere oft an der langen Zeit der Genehmigungsbehörden, wie Benjamin Kampmann, Technologie-Manager der Firma, erklärte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.