• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Lohne

Malerei: Lohner Künstlerin erhält Förderpreis

12.09.2020

Lohne /Oldenburg Die Künstlerin Katharina Albers aus Lohne hat den diesjährigen Förderpreis der Kulturstiftung der Öffentlichen Oldenburg in der Sparte Malerei erhalten. Vorstandsvorsitzender Jürgen Müllender und Vorstandsmitglied Ralf Kunze überreichten ihr den Preis während einer Feierstunde im Oldenburger Schlosssaal.

Mit 8000 Euro prämiert

Den Förderpreis ist mit 8000 Euro, einer Einzelausstellung und einem Katalog prämiert. Die Künstlerin ist über die Auszeichnung hocherfreut, konnte sie das Preisgeld doch gleich zum Aufbau ihres Ateliers einsetzen.

Bevorzugtes Medium von Albers ist die Lithografie – ein altes Flachdruckverfahren. Ihr zentrales Thema ist der Wald, dessen Erscheinungsformen und Stimmungen sie in ihren Arbeiten einfängt. Für jede Farbe ist eine Druckvorlage nötigt. Auf dem Papier werden die einzelnen Bildelemente schichtweise übereinander gelagert. Damit wird eine große Tiefenwirkung geschaffen: Ein begehbarer Naturraum – als Wald erkennbar, aber abstrakt genug, um dem Betrachter die Freiheit für eigene Assoziationen zu lassen.

Albers geht es nicht darum, Wald zu imitieren, sondern innere Bilder davon zu schaffen: „Ich gehe in den Wald und nehme ein Gefühl mit. Im Atelier übertrage ich dieses dann in meine Arbeit.“ Zum Ausdruck kommen Sinneseindrücke wie Frische, Wärme, Düsternis oder Wucherndes, Lichtes und Sumpfiges. Ob ein Blauton wie Wasser oder kristallines Eis anmutet, ein Gelb wie Morgendunst oder ein Mückenschwarm erscheint, liegt im Auge des Betrachters. Auf Titel wird bewusst verzichtet, Themen und Bildgruppen sind alphabetisch geordnet.

2018 erhielt Albers den Preis für Internationale Lithographie der Münchener Künstlerhaus-Stiftung. Ihrer Entscheidung, als bildende Künstlerin zu arbeiten, ging ein Lehramtsstudium in Bildender Kunst und Spanisch voraus.

Ausstellung im Schloss

Der Förderpreis der Kulturstiftung Öffentliche Oldenburg wird seit 2003 jährlich vergeben. Alternierend für die Sparten Malerei, Fotografie und Skulptur/Installation ausgeschrieben, dient der Preis dazu, noch nicht arrivierte Künstler der Region zu entdecken und ihre Werke in die Öffentlichkeit zu tragen.

Die aktuelle Ausstellung von Katharina Albers ist im Oldenburger Schloss bis zum 25. Oktober zu sehen.


     www.landesmuseum-ol.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.