• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Lohne

Eindeutige Hinweise: Wolf reißt ein Kalb in Südlohner Moorgebiet

04.11.2015

Lohne Bestätigt hat der Vechtaer Kreissprecher Jochen Steinkamp ein gerissenes Tier im Südlohner Moorgebiet östlich des Sommerweges. Dort haben die Wolfsberater Bernd Eilers und Torsten Schumacher am Sonntag, 1. November, ein totes Kalb untersucht. Das Tier gehörte zu einer 20-köpfigen Mutterkuhherde. Laut Tierarztbefund wurde das circa 45 Kilogramm schwere Kalb am gleichen Tag lebendig geboren. Vom Körper fehlten vor allem Organe der Bauchhöhle und Oberschenkelmuskulatur.

Das Geschlecht ließ sich nicht feststellen. An verschiedenen Stellen zeigten sich Rissspuren. Sie deuten auf einen Wolf hin. Im Gebiet der aktuellen Fundstelle wurde am 11. Oktober ein Kalb gerissen. Der Körper wies ähnliche Bisse auf. Nach NWZ -Informationen will die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag heute einen Antrag auf „Entnahme“ des auffälligen Wolfes stellen.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.