• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt

An einem Berg zerschellt
Wieder Flugzeugabsturz im Iran - wohl alle 66 Insassen tot

Wieder Flugzeugabsturz im Iran - wohl alle 66 Insassen tot

Erneut stürzt im Iran ein Flugzeug ab: Die betroffene Airline rechnet mit mehr als 60 Toten. Trauernde Angehörige stellen kritische Fragen. Denn die Luftfahrtgesellschaften des Landes haben keinen guten Ruf.

Enge Zusammenarbeit
Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der Condor

Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der Condor
Bremen

Raumfahrt
Sie will als erste Deutsche ins All

Sie will als erste Deutsche ins All
Toulouse

Luftfahrt
Airbus verdreifacht Jahresgewinn

Die Dauerprobleme beim Militär-Transportflugzeug A400M haben den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus eine weitere ...

Bremen/Hannover

Airport Bremen: Selten Flugausfälle und Verspätungen

Viele Flugausfälle und verspätete Flüge in Berlin-Tegel, vergleichsweise wenige Flugprobleme an den Flughäfen Hannover ...

Erinnerungen von der ISS
Astronaut Gerst: Musste Deutschland mit Google Earth suchen

Astronaut Gerst: Musste Deutschland mit Google Earth suchen
Bookholzberg/Ganderkesee

Projekt
Schüler planen Flug in Stratosphäre

Schüler planen Flug in Stratosphäre
Wildeshausen/Staatsforsten

Fallschirmspringen
Osterhase kommt am 1. April wieder aus der Luft

Osterhase kommt am 1. April wieder aus der Luft
Lemwerder/Einswarden

Ausbildung In Der Wesermarsch
Premium Aerotec fängt Azubis auf

Premium Aerotec fängt Azubis auf
Frankfurt

Höhenflug am Flughafen Frankfurt

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt sind im Januar deutlich mehr Passagiere abgefertigt worden als ein ...

Flux und Fluse

Für die jüngsten Leser erklärt Weltraumreporter Flux vom NWZ-Kinderclub das ThemaFlughafenDen Platz, von dem aus ...

Nach zwei Tagen Verspätung
Russischer Frachter mit deutscher Technik zur ISS gestartet

Russischer Frachter mit deutscher Technik zur ISS gestartet

Zugunsten der Insolvenzmasse
Marke "Air Berlin" steht zum Verkauf

Marke "Air Berlin" steht zum Verkauf

Pläne von US-Präsident Trump
Esa-Chef hält Privatisierung der ISS für nicht realistisch

Angeblich wollen die USA ihren Zuschuss für die ISS nach 2024 eindampfen. Stattdessen soll die Privatwirtschaft einspringen. Europas Raumfahrtchef ist skeptisch - für mehr kommerzielle Aktivitäten auf der Station ist er aber auch zu haben.

NWZ-Guide - Das Branchenportal