• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Mann, Kinners!

„Mann, Kinners“ kriegt Nachwuchs: Was will denn der Neue hier?

11.12.2020

Oldenburg Jemand hat es auf Fritz‘ abgesehen. Auf seine Privilegien, seine Pfründe, ja vielleicht sogar seine Ländereien (alias das Kinderzimmer). Fritz spürt, dass sich etwas verändern wird. Nur was wird kommen? Und woher? Und wann? Keine Ahnung. Doch Mutters inzwischen rundgeformter Schwangerschaftsbauch verheißt große Umwälzungen in Fritz‘ Welt.

Seit mehr als 4 Jahren kann sich Fritz auf eines verlassen: Er ist der Mittelpunkt unserer Welt. Da hockt Vater statt vor dem Champions-League Finale am Fernseher dann doch am Kinderbett um den jungen Prinzen in den Schlaf zu wiegen. Lässt sich meine Frau auf stundenlange Bastel- und Schminkeskapaden ein. Und auch die Großeltern sind eingenordet: wenn Fritz kommt, seid ihr besser bereit zu spielen.

Divide et impera

Doch in Zukunft muss er all das teilen. Was er noch nicht weiß. Gut so. Es wird auch nicht hinterfragt, warum Mama und Papa plötzlich hektisch Taschen zusammensuchen und sich auf den Weg ins Krankenhaus machen, während er zu von Tante und Cousin abgeholt wird. Spielen abseits der elterlichen Aufsicht – war da noch was mit dem kleinen Bruder? Und in den Tagen nach der Geburt hat man Vattern ganz für sich allein. Da lassen sich dann auch so manche Sachen durchsetzen, für die Muttern kein Verständnis hat. Eine Fahrt zum Essensfenster mit dem goldenen M zum Beispiel. Herrlich.

Seinen künftigen Widersacher im Kamp um die Aufmerksamkeit der Erzeuger lernt Fritz dann wenige Tage später kennen. Was das wohl für einer sein mag? Ist aber erstmal auch egal, denn der kleine Bruder macht sich schon bei der Ankunft schwer beliebt. Hat er doch das Spielzeug dabei, auf das Fritz in der vergangenen Woche ganz scharf war. „Da hat der kleine Bruder aber gut zugehört im Bauch“, stellt Fritz fest: „Der hat genau das richtige gekauft. Das, was ich mir gewünscht habe.“ Wie das kleine Bündel Mensch ins Spielzeuggeschäft gekommen ist und woher es das Geld für Kinderspielzeug hat – egal, interessiert doch niemanden. Für den Start hat der kleine Bruder alles richtig gemacht.

Und so lässt es sich zunächst auch einmal verschmerzen, dass die Aufmerksamkeit von Mama und Papa, Opas und Omas, Onkeln und Tanten erst einmal dem Neuzugang gehört. Man hat ja schließlich noch das altbewährte Mittel der größeren Lautstärke, um sich Gehör zu verschaffen.

Bleibt der Neue wirklich?

Doch nach etwa zwei Wochen dämmert es Fritz: Der Neue ist nicht nur zu Besuch. Der bleibt. Mutmaßlich für immer. Nicht weiter wild, aber der Neuankömmling nimmt nun für sich Privilegien in Anspruch, die eigentlich Fritz vorbehalten waren – und sein sollten. Und so kommt es schließlich zu unvermeidlichen Konfrontation. „Der kleine Bruder macht auch gar nichts! Der darf immer nur rumliegen bei euch und ich muss immer, IMMER, so doofe Sachen machen“, platzt es aus Fritz heraus, als er aufgefordert wird, sein Spielzeug in sein Zimmer zu räumen. Und es geht weiter: Zähneputzen, die Hände waschen, abends pünktlich ins Bett gehen, sich morgens anziehen und bereitmachen für den Kindergarten – ALLES muss Fritz machen. IMMER! Oh, du ungerechte Welt!

Und so legt der große Bruder inzwischen gesteigerten Wert darauf, dass er eben genau das ist: Groß. „Der kleine Bruder kann das nicht, aber für mich ist das kein Problem“, heißt es da. Eigenlob stinkt nicht. Und da sind sie wieder, seine Privilegien. Die nimmt ihm auch kein sabbernder kleiner Mensch, der hauptsächlich liegen und schlafen kann, weg. Zumindest vorerst. Dass der kleine Bruder auch irgendwann größer wird, daran verschwendet Fritz aber erst einmal keinen Gedanken. Ist vielleicht auch besser so.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.