• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Maritim

„Gorch Fock“-Ermittlungen dauern länger

26.01.2019

Bremerhaven /Oldenburg Die strafrechtlichen Ermittlungen zur Aufklärung einer möglichen Korruptionsaffäre um die Reparatur des Segelschulschiffes „Gorch Fock“ werden nicht binnen kurzer Zeit abgeschlossen sein. Das bestätigte am Freitag auf Anfrage der NWZ Christian Bagung, Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück.

Bei einer Inspektion der „Gorch Fock“ in Bremerhaven hatte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorsichtig angedeutet, in den nächsten Wochen über das Schicksal des Windjammers entscheiden zu wollen. Das jedoch würde einen Abschluss der Ermittlungen voraussetzen. „Das ist mit uns nicht abgesprochen. Wir gehen davon aus, dass die Untersuchungen noch eine ganze Weile dauern werden“, erklärte Bagung.

Wie berichtet, waren die Korruptionsvorwürfe gegen einen Mitarbeiter des Marinearsenals Wilhelmshaven und der Elsflether Werft, die den Reparaturauftrag für die „Gorch Fock“ erhielt, erst im Dezember bekanntgeworden. Bei einer Durchsuchung stellten Beamte der Zentralstelle für Korruptionsstrafsachen Osnabrück Datensätze und weitere Unterlagen sicher. „Dieses Material wird nun sorgsam ausgewertet“, so Bagung. Befragt zum Stand der Ermittlungen erklärte Bagung, dass man dazu gegenwärtig keine Angaben machen wolle.

Die polizeilichen Nachforschungen in diesem ungewöhnlichen Fall laufen, wie berichtet, bei der Polizei in Oldenburg zusammen. Dort wurde die Ermittlungsgruppe „Wasser“ gebildet. Sie will unter anderem herausfinden, ob in Sachen „Gorch Fock“ alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

Zweifel bestehen offenbar mit Blick auf die Finanzkalkulation des Großauftrags. Sollte die Schiffsreparatur zunächst zehn Millionen Euro kosten, so geht man inzwischen von einer Gesamtsumme aus, die bei 135 Millionen Euro liegt.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.