• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Maritim

Sie haben die meisten Vögel im Wattenmeer gezählt

22.10.2019

Horumersiel Rund 21 000 Gäste, mehr als 300 Veranstaltungen und 211 gezählte Arten: Die Bilanz der 11. Zugvogeltage sorgte für zufriedene Gesichter bei den Organisatoren. „Es ist gelungen, die Bedeutung des Wattenmeeres für den Zugvogelschutz hervorzuheben“, sagte Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer.

Mit dem Zugvogelfest in Horumersiel endeten am Sonntag die Festtage für Ornithologen. Rund 1400 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, noch einmal kompakt und in unterhaltsamer Form Wissenswertes rund um Zugvögel und Vogelzug zu erfahren.

Zu den Höhepunkten gehörte dabei die Bekanntgabe der Ergebnisse des Aviathlons. Dabei handelt es sich um einen Wettstreit zwischen Inseln und Festlandsregionen – wer die meisten Vogelarten sichtet, gewinnt. Mit 149 Arten holte Wangerooge den Sieg in der Inselwertung, auf dem Festland hatte Fedderwardersiel mit 144 Arten den Schnabel vorn. Insgesamt wurden 211 Arten gezählt und damit die Erwartungen der Ornithologen „übertroffen“, wie die Organisatoren mitteilten.

Das Freiwilligen-Netzwerk „Watt°N“, das sich auch über die Zugvogeltage hinaus für Naturschutz und Umweltbildung im Nationalpark und Weltnaturerbe Wattenmeer engagiert, wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Durch die Trauerente – dem diesjährigen Titelvogel – und das Partnerland Estland rückte bei den 11. Zugvogeltagen erstmals das offene Meer in den Mittelpunkt. „Dadurch können auch aktuelle Probleme im Meeresschutz aus den Zugvogeltagen heraus thematisiert werden, was besonders hervorzuheben ist“, bilanzierte Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer.

Christian Ahlers Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2159
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.