• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Wirtschaft Maritim

Soldaten sechs Monate auf hoher See

04.01.2013

Wilhelmshaven Abschiedsszenen an Bord der Fregatte „Hamburg“ am Donnerstag im Wilhelmshavener Marine- Stützpunkt: Tim Hölscher und Julia Stilp liegen sich in den Armen, wollen am liebsten nicht mehr loslassen. Die Durchsage aus den Lautsprechern ist aber deutlich: Noch 20 Minuten, dann müssen die Angehörigen von Bord gehen.

Für die mehr als 200 Besatzungsmitglieder der „Hamburg“ heißt es wenig später: „Leinen los“. Das Schiff nimmt Kurs auf die amerikanische Ostküste. Am 13. Januar soll die Fregatte den US-Marinestützpunkt Norfolk erreicht haben, anschließend läuft sie mit dem amerikanischen Flugzeugträger „Harry S. Truman“ zunächst zu einem Manöver vor der US-Küste aus und soll dann als fester Bestandteil des Flugzeugträgerverbandes dienen, der am 8. Februar Kurs in Richtung Mittelmeer nimmt.

Zudem ist eine Passage des Suezkanals vorgesehen, um an gemeinsamen Übungen im Arabischen Meer teilzunehmen. Erst in sechs Monaten wird die „Hamburg“ in Wilhelmshaven zurück erwartet.

Im Flugzeugträgerverband sollen Verfahren und somit das Zusammenspiel der Schiffe bei der Abwehr möglicher Gefahren aus dem Luftraum abgestimmt werden. Dies sei Voraussetzung für gemeinsame Einsätze.

Weitere Nachrichten:

Marine

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.