• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Mein Werder

2:2 in Essen: Werder-Frauen verspielen Überraschungssieg

23.04.2019

Bremen Vor Anpfiff hätten viele den einen Punkt wohl direkt unterschrieben, doch nach dem Spielverlauf bleibt das 2:2 der Werder-Frauen in Essen als Ärgernis in den Köpfen hängen: Nach einer 2:0-Führung kassiert das Team von Carmen Roth noch den späten Ausgleich und steht in der Tabelle nun mit einem statt mit drei Punkten vor den Verfolgerinnen aus Leverkusen, die den ersten Abstiegsplatz belegen und denen man am 19. von 22 Spieltagen beinahe vorentscheidend davongezogen wäre.

Die Partie begann mit leichten Vorteilen für die SGS Essen, die vor dem Spieltag 20 Punkte vor den Werder-Frauen auf dem vierten Tabellenplatz rangierte. Ramona Petzelberger (5., 15.) und Lea Schüller (11.) ließen erste Gelegenheiten ungenutzt. Bis zur ersten Torannäherung der Werderanerinnen verstrichen 19 Minuten, doch auch Selina Cerci gelang der erste Treffer des Tages nicht. Drei Minuten später durften die Bremerinnen dann jubeln: Verena Volkmer staubte nach einem Versuch von Julia Kofler ab, das 1:0 für das Auswärtsteam in Grün und Weiß war auch der Halbzeitstand.

Die Partie gestaltete sich nach der Bremer Führung ausgeglichen, beide Mannschaften hatten ihre Spielanteile. Der nächste Treffer fiel aber wieder für den SV Werder: Reena Wichmann erzielte in der 53. Minute nach einem Einwurf das 2:0. Essens Turid Knaack brauchte allerdings nur fünf Minuten, um wieder auf den alten Abstand zu verkürzen. Die Bremer Kräfte schienen nun bei 25 Grad und strahlendem Sonnenschein langsam zu schwinden, in Chancen ummünzen konnten die Gastgeberinnen ihre Überlegenheit aber kaum. Ex-Werderanerin Manjou Wilde scheiterte mit einem Versuch in der 79. Minute, die Bremerinnen wähnten sich schon im Ziel – doch Schüllers Tor in der zweiten Minute der Nachspielzeit machte dann doch noch aus einem Überraschungssieg ein respektables und leistungsgerechtes Remis für die Werder-Frauen.

Dies ist ein Artikel der "Mein Werder"-Redaktion des WESER-KURIER

MEINWERDER.DE
Dies ist ein Artikel der "Mein Werder"-Redaktion des WESER-KURIER

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.