• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Mein Werder

Burdenksi als Redner bei Assauers Trauerfeier

16.02.2019

Bremen Neben der Familie und Freunden war Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet ebenso unter den etwa 1000 Trauergästen in der Propsteikirche Sankt Urbanus wie Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski und Vertreter der Deutschen Fußball Liga (DFL) und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). „Das Land NRW verneigt sich vor Rudi Assauer. Er war eng mit dieser Region verbunden. Wir werden ihn vermissen und sein Andenken in Ehren bewahren“, sagte Laschet am Freitag.

Auch Assauers frühere Lebensgefährtin, die Schauspielerin Simone Thomalla nebst Tochter Sophia, und viele Bundesliga-Vertreter - darunter Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß und Borussia Dortmunds Clubchef Reinhard Rauball - waren gekommen. Viele Vereine hatten Kränze mit blau-weißen Schleifen vor den Altar niedergelegt.

Werder war ebenfalls mit einer Delegation vertreten, schließlich prägte Assauer die Bremer als Spieler und Funktionär zwischen 1970 und 1981. Präsident Hubertus Hess-Grunewald, Vizepräsident Jens Höfer, Ex-Geschäftsführer Manfred Müller sowie Ehrenspieler Dieter Burdenski waren vor Ort. Werders Torwartlegende Burdenski hielt eine Trauerrede.

Die Gedenkfeier wurde zudem live übertragen in die Veltins-Arena, wo sie rund 2000 Schalke-Anhänger auf dem großen Video-Würfel verfolgten. Der lange an Alzheimer erkrankte Assauer war am 6. Februar im Alter von 74 Jahren.

Dies ist ein Artikel der "Mein Werder"-Redaktion des WESER-KURIER

MEINWERDER.DE
Dies ist ein Artikel der "Mein Werder"-Redaktion des WESER-KURIER

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.