• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Fußball 1.Bundesliga Mein Werder

Werder-Fans mehrheitlich für Winterzugänge

03.02.2019

Zum Wochenbeginn haben wir die Frage gestellt: "Braucht Werder Verstärkung?" Über die Kommentarfunktion in der App und im Portal sowie auch bei Facebook haben uns die Meinungen von vielen Werder-Fans erreicht. Die meisten wären durchaus für den ein oder anderen Zugang gewesen. Hier sind einige davon.

"Ich war ursprünglich für einen Stürmer, aber Harnik scheint sich zu fangen, genauso Kruse. Johannes Eggestein hat sich auch super entwickelt. Sehe da keinen Bedarf. Zur neuen Saison bitte die Abwehr aufrüsten", meint "jamal0781".

"Ich sehe Bedarf auf zwei Positionen. Rechtsverteidiger, denn da haben wir nur Theo. Danach kommt niemand der die Position spielen kann. Innenverteidigung, denn Langkamp wird wohl auch nicht mehr ewig spielen und Veljkovic ist noch recht schwankend in seinen Leistungen. Daher würde ich da noch einen erfahrenen Spieler ohne Stammplatzanspruch sehen wollen", meint etwa "Herzraute". Offensiv sieht er Werder dagegen "sehr gut besetzt". Zugänge will "alanya_fuchs" dagegen nicht sehen: "Werder braucht zurzeit keinen oder soll man den jungen Spielern wieder einen vor die Nase setzen?" Der Werder-Weg bedeute, dass man junge Spieler  entwickeln müsse und das brauche nun mal Zeit.

Forderungen nach Verstärkungen auf Facebook

Daniel Terron Browa kommentierte bei Facebook, Werder brauche "einen schnellen Stürmer, der auch Tore schießen kann!" Ähnlich sieht es auch Patrick Reinemann. Er fordert: "Einen Stürmer mit einer besseren Chancenverwertung." Während nur wenige einen kampfstarken Sechser als Bargfrede-Ersatz, sind neben dem Sturm auch Innenverteidiger häufiger genannt worden. Florian Nahrwold, Ruben Schwarz, Giselmund Arnold und Oliver Kaufmann nennen beispielsweise beide Positionen.

Hüseyin Genc fasst mit seinem Kommentar die Meinung vieler Werder-Fans passend zusammen. Er findet, dass das Mittelfeld keine Verstärkung benötigt, weshalb er fordert: "Auf jeden Fall einen Goalgetter für die Spitze und eine stabile Kraft für die Defensive. Für die Mitte haben wir mehr als genug Leute." Die meisten Daumen nach oben bekam jedoch Flojan Pilarski. Zur Frage, ob Verstärkungen nötig wären, meint er: "Nicht zwingend, lieber die Kainz-Millionen in Vertragsverlängerungen investieren für Kruse und die Eggesteins." 

Nico Warrings hält dagegen von Winterzugängen nicht so viel und begründet auch warum: "So spät würde man mit den vorhandenen Mitteln keine adäquate Verstärkung bekommen. Bis zum Sommer vernünftig scouten und auslaufende Verträge verlängern." Damit trifft er möglicherweise auch die Meinung von Frank Baumann. Denn seit Donnerstag um 18 Uhr ist das Transferfenster in Deutschland geschlossen und die Bremer sind nicht mehr aktiv geworden. Der Werder-Sportchef und auch Trainer Florian Kohfeldt haben am Donnerstag auf der Spieltagspressekonferenz zudem betont, dass man sich auch nach dem Abgang von Florian Kainz mit dem vorhandenen Kader "sehr wohl" fühlt.

Dies ist ein Artikel der "Mein Werder"-Redaktion des WESER-KURIER

MEINWERDER.DE
Dies ist ein Artikel der "Mein Werder"-Redaktion des WESER-KURIER

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.