• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Sport Runde Sache

Erinnerung bleibt in staubiger Kiste

16.12.2019

Bremen /Oldenburg Wie so oft in den vergangenen Jahren lieferte Werder Bremen auch am Samstag die Bundesliga-Punkte artig in München ab. Und wie so oft in den vergangenen Jahren muss sich das Team auch in dieser Saison eher mit dem Abstand nach unten als mit dem Rückstand auf die Europapokal-Plätze beschäftigen. Denn – das ist spätestens seit dem 1:6 beim FC Bayern klar – für Werder geht es 2019/20 schlicht darum, die Klasse zu halten.

So nett, so optimistisch und so glaubwürdig die von den Verantwortlichen ausgegebene Zielsetzung „Europapokal-Teilnahme“ klang, so fehl am Platze sind derzeit Träumereien von Wochentags-Spielen gegen ausländische Teams im Weserstadion unter Flutlicht. Dass Trainer Kohfeldt und Sportchef Baumann dies als erstrebenswert und erreichbar ausgaben, passte ja ins Bild. Werder schien nach mehreren Trainerwechseln den Umschwung geschafft zu haben, unter Kohfeldt war endlich Ruhe eingekehrt. Und wenn es einigermaßen läuft, dann erinnern sich in Bremen und umzu viele Menschen schnell daran, was über den Liga-Alltag hinaus möglich ist. Diese Erinnerungen sind zwar ein bisschen eingestaubt (zuletzt spielte Bremen in der Saison 2010/11 auf internationaler Bühne), haben dadurch aber nichts von ihrem Reiz verloren. Wer bei Werder vom Europapokal spricht, wird kaum zu hören bekommen, dass das eine schlechte Sache sei.

Allein, die Ergebnisse in dieser Saison passen nicht dazu. Das mag auch daran liegen, dass Werder in der Hinrunde unfassbar großes Verletzungspech hatte. Und daran, dass Spieler, die in der Vorsaison stark auftrumpften, diese Leistungen nun nicht bestätigen können. Bis Weihnachten haben die Profis nun zweimal Gelegenheit zu zeigen, dass sie den Ernst der Lage verstanden haben. Das ist das Mindeste, was man von Spielern dieser Klasse erwarten darf.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.