• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Amira Mohamed Ali
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken

NWZonline.de Sport Runde Sache

Keine Bundesliga, kein Europapokal – und was mach’ ich nun?

12.10.2019

Oldenburg Halt stopp, es gibt doch in diesen Tagen Länderspiele! Am vergangenen Mittwoch das gegen Argentinien, unseren WM-Finalgegner von 2014. Okay, und auch noch das an diesem Sonntag gegen Estland in der EM-Qualifikation.

Rolf Fuhrmann, TV-Journalist aus Aurich und langjähriger Kult-Reporter beim Bezahlsender Sky, bezieht für diese Zeitung regelmäßig Stellung zu aktuellen Themen des Fußballs

Also ging es erst mit dem letzten Aufgebot gegen die Südamerikaner und dann am Sonntag gegen eine nicht so stark einzuschätzende Mannschaft, jeweils um 20.45 Uhr. Zum Glück sind ja Ferien und die Jüngsten dürfen vielleicht mal zugucken, falls sie Lust dazu haben. Bei mir hält sich das Interesse eher in Grenzen, auch wenn ich die „Not-Elf“ gegen Argentinien aufmerksam verfolgt habe und sie mich in der ersten Hälfte sehr beeindruckt hat. Es hat sogar Spaß gemacht, ein Team zu erleben, das so noch nie zusammengespielt hat und Hoffnung macht. Aber ein Festtag?

Länderspiele waren nicht nur für mich früher etwas Besonderes. Fast immer waren sie ausverkauft und von hohem Unterhaltungswert. Ich habe sie nahezu stets via TV verfolgt, selbst wenn ich zu Premiere/Sky-Zeiten die arbeitsfreien Tage genutzt habe, entweder zum Surfen oder zu einem Kurzurlaub in wärmeren Regionen.

Nun ja, spätestens seit der blamablen Vorstellung bei der WM in Russland habe ich den Spaß an der Nationalelf verloren – und nicht nur ich. Die Stadien sind nicht mehr voll, die Stimmung meistens eher mau und die Leistungen so lala. Es gibt viele Spiele gegen überforderte Gegner, das Ergebnis ist in aller Regel vorhersehbar. Und selbst die Stars gaben oft zu erkennen, dass ihre Lust an solchen Auftritten nicht allzu groß war. Richtig motiviert schienen sie nur zu sein, wenn es auch um etwas ging. Nun ist die EM-Qualifikation schon so gut wie in trockenen Tüchern. Das Thema ist damit fast schon wieder abgehakt. Kein Grund, mich hinterm Ofen hervorzulocken.

Und dann sind da ja noch die Entwicklungen im internationalen Fußball. Die WM-Vergabe nach Katar, was wohl nur Jürgen Klinsmann so richtig begeistert. Korruptions- und Bestechungsverdacht in Fifa und Uefa, dubiose Geldflüsse beim DFB und einigen Spitzenclubs in Europa, horrende Ablösesummen und Gehälter bei den Profis. Zudem versuchen immer öfter Investoren, sich die Vereine einzuverleiben. Zu guter Letzt noch die drohende Super League in Europa. All das vermiest vielen Fans die Freude, nicht wenige wenden sich ab. Und dann auch noch die Bundesliga mit dem Potenzial zur Langeweile. Siebenmal nacheinander hieß der Meister Bayern München.

Aber halt: Vielleicht, und das als kleiner Trost, kommt es ja in dieser Saison ganz anders!

Man glaubt es ja kaum. Nach sieben Spieltagen führt Borussia Mönchengladbach die Tabelle an, und der VfL Wolfsburg ist Zweiter. Wie konnte das bloß passieren? Zudem stehen dahinter noch gleich fünf Mannschaften mit je 14 Punkten, darunter sogar der SC Freiburg. Meine Bewunderung, Herr Streich. Vielleicht wird es ja doch diesmal noch richtig spannend. Nicht nur ich wäre begeistert, wenn es so käme und nicht schon wieder die Bayern Meister werden würden. Und was mach’ ich nun? Ich werde den Fußball-Herbst-Blues mit der großen Hoffnung auf interessante Bundesligatage einfach ignorieren und, typisch ostfriesisch, abwarten und Tee trinken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.