• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

„Durch Enteignung entsteht keine einzige Wohnung“

09.04.2019

Berlin Wir brauchen in Ballungsgebieten mehr bezahlbaren Wohnraum. Daran besteht kein Zweifel. Durch Enteignung entsteht aber keine einzige neue Wohnung.

Im Gegenteil: Das einzige was entsteht, sind Entschädigungsansprüche gegenüber den Steuerzahlern. Geld, das dem Staat dann etwa für sozialen Wohnungsbau fehlt.

Der Mietenwahnsinn lässt sich jedoch nur mit Markt- und nicht mit Planwirtschaft lösen. Statt Mietpreisbremse, -deckel und Enteignung müssen wir das Angebot an Wohnraum erhöhen. Denn: Wenn das Angebot steigt, sinkt auch der Preis. Da hilft nur mehr bauen, schneller bauen und günstiger bauen. Die Qualität muss darunter nicht leiden, wie ein Blick in die Niederlande zeigt. Das Angebot würde auch breiter, wenn wir den ländlichen Raum endlich aus seinem Dornröschenschlaf erwecken und infrastrukturell besser an Straße, Schiene und Internet anbinden.

Rot/Rot/Grün will jedoch lieber die Enteignung von Wohnraum. Der Staat ist aber nicht der bessere Unternehmer. Dass das regelmäßig schiefgeht, zeigt gerade in Berlin der Flughafen BER. Wenn der Staat zum Bauherrn wird, ist der Weg in die Planwirtschaft geebnet.

Pro Enteignungen: Das sagt Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Linken

Deshalb sollten wir dem einen Riegel vorschieben. Grundlage dafür ist Artikel 15 des Grundgesetzes. Dieses Grundrecht ist ein Relikt der Nachkriegszeit, das immer wieder Unfrieden stiftet, bis heute aber kein einziges Mal angewendet worden ist. Statt die Option zur Verstaatlichung jetzt zu aktivieren, sollten wir Artikel 15 ersatzlos streichen und damit einen gesetzgeberischen Beitrag zum sozialen Frieden leisten. Wer nach Enteignung der Vermieter ruft, wird morgen den Wohnraum der Mieter rationieren. Sozialismus hat noch keine einzige soziale Frage gelöst.

Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.