• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Starker Auftritt

25.01.2019

Berlin Nach den schrecklichen Schlachthof-Skandalen in Niedersachsen tut ein Besuch der Grünen Woche in Berlin gut. Nicht nur, weil hier auch zahlreiche Möglichkeiten aufgezeigt werden, sich fleischlos zu ernähren, sondern auch, weil insbesondere in der Niedersachsen-Halle und an den Fleischer-Ständen aus unserer Region Menschen anzutreffen sind, die glaubhaft versichern, dass ihnen das Tierwohl am Herzen liegt.

Auf der Grünen Woche finden sich zudem etliche Ackerbauern und Viehzüchter, die sich nicht nur bei Podiumsdiskussionen kritischen Fragen stellen, sondern auch in Gesprächen mit Besuchern Rede und Antwort stehen, geduldig über ihre Arbeit aufklären und längst keine „einfachen Bauern“ mehr sind, sondern höchst innovative Landwirte, die den täglichen Spagat zwischen Tierwohl und wirtschaftlichem Auskommen zu meistern haben.

Und das machen die meisten von ihnen gut und gewissenhaft – davon kann man sich auf der weltweit bedeutendsten Ausstellung für Landwirtschaft und Ernährung überzeugen. Vor allem die Niedersachsen und mit ihnen die Aussteller aus dem Nordwesten legen in Berlin einen starken Auftritt hin. Nicht nur deshalb lohnt sich ein Besuch der noch bis Sonntag andauernden Messe. Dass sich hier vorwiegend ältere Menschen informieren und durch die Stände probieren, ist ehrenwert.

Doch genauso wichtig wäre es, vor allem Kindern nahezubringen, woher unsere Milch stammt, wie daraus Käse wird und wie der Weg vom Schwein zum Schnitzel funktioniert. In Zeiten, in denen viele Schulküchen und wohl auch Privathaushalte immer noch auf Pizza und Pommes statt auf eine ausgewogene Ernährung setzen, kann die Grüne Woche einen wichtigen Beitrag leisten. Hier wird deutlich, wie vielfältig unsere Ernährung sein kann.

Auch wenn Cocktails, die aus Sprühdosen in den Mundraum geschossen werden, nicht unbedingt nötig sind, aber auch so etwas gibt es hier – neben allerlei Essbarem mit vielen Vitaminen und ungeahnten Gaumenfreuden nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Frankreich, Schweden, Portugal, der Schweiz, Litauen, Italien, Tschechien, Thailand, Österreich... – diese Messe ist ein Muss.

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.