• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Ohne geht’s nicht

16.01.2020

Hannover Die schrecklichen Bilder aus einem Tierversuchslabor in Mienenbüttel im Kreis Harburg Ende vorigen Jahres lassen eigentlich keine zwei Meinungen zu: „Schluss mit Tierversuchen“. Eigentlich. Denn ganz so einfach ist die Sache nicht. Wer Tierversuche von heute auf morgen abschaffen will, riskiert, dass Deutschland auch auf dem Sektor der medizinischen Forschung den Anschluss verliert.

Klar ist: Vorgänge wie in Mienenbüttel dürfen nicht geduldet und müssen mit aller Härte unserer Gesetze strafrechtlich verfolgt werden. Klar ist aber auch, dass die Forschung noch längst nicht so weit ist, Tierversuche durch alternative Methoden komplett zu ersetzen. Erste Erfolge gibt es bereits durch computergestützte Verfahren, die ermitteln können, wie wahrscheinlich es ist, dass gewisse Stoffe im menschlichen Körper giftig wirken.

Die Wissenschaft muss dringend daran arbeiten, die Alternativen zu Tierversuchen weiter zu erforschen und auszubauen. Dafür müssen aber auch die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt werden. Und solange Tierversuche noch nötig sind, müssen die Labore engmaschiger kontrolliert werden als bisher – zum Schutz der Tiere und damit Fälle wie in Mienenbüttel sich nicht wiederholen.

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.