• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Unverständlich

04.05.2019

Dass Kevin Kühnert als junger, idealistischer Politiker für seine Vorstellungen Kritik einstecken muss, ist klar. Dass den Jungsozialisten für seine sozialistischen Ideen aber sogar Sozialdemokraten aus der eigenen Partei werfen wollen, ist in höchstem Maße unverständlich.

Denn zunächst hat Kühnert noch nicht einmal etwas gefordert, schon gar nicht konkretes. Er hat lediglich laut nachgedacht. Und worüber? Über nichts anderes als mögliche Wege, die seit vielen Jahren wachsende Kluft zwischen Reich und Arm zu schließen und mehr Gerechtigkeit zu schaffen. Eigentlich ganz zentrale Positionen der SPD. Beispiel BMW: Ist es gerechter, wenn nur die überschaubare Chefetage sämtliche Entscheidungen trifft, die oft alle Mitarbeiter betreffen, oder wenn wirklich alle, die an der Produktion beteiligt sind, die Möglichkeit hätten, mitzuentscheiden? Es gibt übrigens Unternehmen, die seit Jahren so im Kollektiv wirtschaften und wunderbar funktionieren.

Immerhin hat Kühnert für diese eigentlich wenig überraschenden Überlegungen auch Zuspruch aus der eigenen Partei bekommen. Dass er aber aus eigenen Reihen auch so konservativen Gegenwind bekommt, unterstreicht eindrücklich, dass die SPD ihre soziale Linie offenbar verloren hat.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.