• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Moralisches Recht

18.03.2019

Oldenburg Der Konflikt um die Krim darf nicht nur aus heutiger und nicht nur aus westlicher Sicht beurteilt werden. Neben dem Versäumnis, nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion gemeinsam mit Russland eine neue Sicherheitsordnung für Europa zu schaffen, spielen hier auch Spannungen eine Rolle, die in der Zwangsgemeinschaft der Sowjetunion unterdrückt wurden. Ein Beispiel ist die Krim mit der dort stationierten Schwarzmeerflotte. Die militärstrategisch wichtige und russisch geprägte Halbinsel wurde erst 1954 vom damaligen Sowjetführer Nikita Chruschtschow in einem Willkür-Akt der Ukraine zugeschlagen. Solange die Sowjetunion bestand, war das kein Problem. Mit der pro-europäischen Revolution in der Ukraine brach diese Wunde auf.

Russland hat sich die Krim sicherlich völkerrechtswidrig, mit Sicherheit aber nicht gegen den Willen der Mehrheit der dortigen Bevölkerung zurückgeholt. Die russische Führung nahm beim Referendum im März 2014 quasi moralisches Recht in Anspruch und wurde mit großer Zustimmung bestätigt.

Jetzt, nach fünf Jahren, ist die Krim fester Bestandteil Russlands. Westliche Sanktionen werden daran nichts mehr ändern. Sie verhärten nur die Fronten. Und das hilft weder der Krim, noch den leidenden Menschen in der umkämpften Ostukraine, noch dem Frieden in ganz Europa.

Ulrich Schönborn stv. Chefredakteur / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.