• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Ach, Donald...

22.08.2019

Oldenburg „Ach, Donald, muss das jetzt sein?“ Man stelle sich diese Frage in dem genervten Tonfall vor, in den Mütter (und auch wir Väter) verfallen, wenn der Kleine mal wieder seinen öffentlichkeitswirksamen Anfall an der Supermarktkasse bekommt, weil die Forderung nach einem Schokoriegel zum 17. Mal in zwei Minuten abgelehnt wurde. An nichts anderes als an Ärger mit Kleinkindern erinnert die Reaktion von US-Präsident Trump nach dem gescheiterten Grönland-Kauf: „Ich will es! Ich kriege es nicht! Dann bin ich bockig!“ Also doch keine Reise nach Dänemark. Die lieben Nachbarn werden es verschmerzen.

Wieder einmal sind sich die große Politik und die täglichen Auseinandersetzung, die ich mit meinen Kindern führe, sehr nah. Das hat gar nicht allein mit Donald Trump zu tun. Schon das gute alte Abschreckungsprinzip des Kalten Krieges gehört für Eltern zum täglichen Geschäft: Ich drohe mit der Absage des Ausflugs an den Strand, wenn Sohnemann nicht seine Spielsachen einräumt. In Wirklichkeit hoffe ich aber immer, dass ich diese Waffe gar nicht einsetzen muss. So hielten Ost und West mit ihren roten Knöpfen über Jahrzehnte die Welt im Gleichgewicht.

Leider sitzt heute allerdings ein Dickkopf neben dem Atomkoffer, dem man durchaus zutrauen würde, die etablierten Spielregeln zu brechen. Weil er selbst keinen Bock hat, sich daran zu halten und zu Wutanfällen neigt, wenn man ihn auf diese Regeln hinweist. Problemkind nennt man das in Elternkreisen. Liebevolle Strenge, psychologische Beratung, Abenteuercamp im Wald – die pädagogischen Möglichkeiten für Mütter und Väter sind vielfältig. Auf der weltpolitischen Bühne werden sie vermisst. Und noch einen gravierenden Unterschied gibt es zwischen Erziehung und Politik: Kinder werden irgendwann erwachsen, die Flausen wachsen von allein raus. Bei Donald Trump ist dieser Zug leider schon lange abgefahren.

Noch mehr „Kinderkram“ finden Sie in unserem Vater-Blog „Mann, Kinners“.

Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.