• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Meinung

Flucht nach vorn

29.12.2018

Oldenburg Es scheint in der Tat noch immer Menschen zu geben, die sich über einen Besuch von Donald Trump freuen. Im Irak stationierte US-Soldaten ließen sich sogar mit ihm fotografieren; wobei es keine Rolle spielt, ob der Präsident Wertschätzung für sie empfindet oder nur auf schöne, an die Heimat adressierte Weihnachtsbilder aus ist.

Eigentlich hatte Trump über die Festtage Erholung im eigenen Golfclub in Florida geplant. Doch wegen des Streits mit den erstarkten Demokraten um das neue Budgetgesetz sind die Regierungsgeschäfte in Washington weitgehend lahmgelegt. Das neue Budgetgesetz werde nicht unterschrieben, so der Präsident, solange der Kongress kein Geld für seine Grenzmauer zu Mexiko bewilligt.

Bislang war dem Egomanen im Weißen Haus der Besuch bei seinen Soldaten nicht wichtig. Die Vereinigten Staaten könnten nicht weiter der Weltpolizist sein. Dass seine Truppen in Ländern aktiv sind, von denen die meisten US-Amerikaner noch nicht mal gehört hätten, wie Trump behauptet, mag allerdings vor allem an der vom Präsidenten zelebrierten Ignoranz in der Außenpolitik liegen.

Statt also die Zeit daheim mit renitenten Oppositionellen zu verbringen, hat der Oberbefehlshaber der Streitkräfte die Flucht nach vorn angetreten. Auf den US-Stützpunkten ist Trumps Welt noch in Ordnung: dankbare Angestellte und gewaltsam ausgetragene Konflikte.

Oliver Schulz Redakteur / Kulturredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2094
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.